Top 10 Newcomer

  • Die Top 10 Newcomer!

  • Der dänische Sänger Asbjørn bewegt sich musikalisch zwischen Dance, Pop und Emotionstiefgängen. Mit Anfang 20 hat er bereits seinen eigenen Sound definiert und ein Album veröffentlicht.

  • Zugegeben, die Schweden gibt es schon seit 2002. Trotzdem haben die Vier es mit ihrem an Joy Division erinnernden Post-Punk noch nicht zu Popularitätsschüben gebracht. Hoffentlich wird sich das bald ändern...

  • Der 22-jährige Rapper aus Tennessee wurde im vergangenen Jahr von Top Dawg Entertainment gesigned und befindet sich seither zwischen Schoolboy Q oder Kendrick Lamar in bester Gesellschaft. Wir jedenfalls sich schon Fans seiner Musik.

  • Entspannt, dann tanzbar. Innovativ und doch vertraut. Und vor allem alles selbstgemacht. Die 17-jährige Engländerin Holly Lapsley Fletcher zieht uns mit ihrer elektronischen Musik in ihren Bann. Müssen wir noch erwähnen, dass ihre EP "Monday" bei uns in Dauerschleife gespielt wird?

  • Lange war unklar, wer hinter der atmosphärischen Musik von The Acid steckt. Jetzt wurde aber bekannt, dass der Sänger Ry X zusammen mit den Elektro-Größen Steve Nappa und DJ Adam Freeland für die ergreifenden Songs verantwortlich sind. Schön, dass das endlich geklärt ist und wir nun wissen wer unserer neue Lieblingsmusik produziert.

  • Wolf Alice machen Alternative Rock. Und das Quartett weiß immer wieder zu überraschen - sei es durch Klangexperimente oder männliche Schauspieler, die in die Rolle von Sängerin Ellie Rowsell schlüpfen. Hoffentlich überraschen sie uns ganz schnell mit einem Nachfolge-Album zu "Blush"...

  • Irgendwo zwischen Indie, Folk und Undefinierbarkeit liegt der Sound von Wake Owl. Eine Band, die trotz der instrumentalen Vielfalt die meiste Zeit nur aus zwei Mitgliedern besteht: Dem Singer/Songwriter Colyn Cameron und dem Multiinstrumentalisten Aiden Briscan.

  • Tei Shi heißt eigentlich Valerie Reicher und wohnt in Brooklyn. Dort kreiert sie zusammen mit ihrem Duo-Partner Avantgarde-Pop, der zu jedem Moment des Lebens passt. Besonders zu empfehlen ist die Debüt-EP "Saudade".

  • Nach der Zusammenarbeit mit Purity Ring stand für uns fest: Young Magic gehören in die Playlist unseres Lebens. Sie haben keine Angst vor Experimenten, Grenzgängen oder Gefühlen. Das Duo aus Brooklyn macht einzigartige Musik, die genauso ist wie wir - anders und manchmal etwas unberechenbar.

  • Mit seinen 18 Jahren hat Black Atlass die Kombination aus R'n'B und Elektro perfektioniert. Augen schließen und sich von seiner Stimme, den dunklen Beats in die Tiefe ziehen lassen. Aber immer mit einem hellen Licht vor Augen.

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Von Isaiah Rashad, Tei Shi, Black Atlass oder The Acid möchten wir in Zukunft noch mehr hören und sehen!

    Der Soundtrack unseres Lebens ist vielfältig. Durch ihn kreieren wir unseren eigenen, realen Low-Budget-Film, dessen Handlung mal düster, dann ausgelassen ist. Dafür benötigen wir Musik, die so einzigartig ist wie der Moment. Die in diesem Augenblick nur uns gehört. Deren Lyrics und Akkorde Außenstehenden unbekannt sind und so nur an unsere Herzen gerichtet sind. Zumindest fühlt es sich so an. Zu ihren Songs können wir unserer Euphorie nachgeben und akustische Melancholie zum 3-D-Erlebnis werden lassen. Und ihr von nun an auch.

    Samstag, 29. März 2014