Paul Walker: Tochter wird Alleinerbin

  • Wir werden dich vermissen, Paul Walker!

  • Wir werden dich vermissen, Paul Walker!

  • Wir werden dich vermissen, Paul Walker!

  • Wir werden dich vermissen, Paul Walker!

  • Wir werden dich vermissen, Paul Walker!

  • Wir werden dich vermissen, Paul Walker!

  • Wir werden dich vermissen, Paul Walker!

  • Wir werden dich vermissen, Paul Walker!

  • Wir werden dich vermissen, Paul Walker!

  • Wir werden dich vermissen, Paul Walker!

  • Wir werden dich vermissen, Paul Walker!

  • Wir werden dich vermissen, Paul Walker!

  • Wir werden dich vermissen, Paul Walker!

  • Wir werden dich vermissen, Paul Walker!

  • Vin Diesel: "Bruder, ich werde dich sehr vermissen. Ich bin völlig sprachlos. Der Himmel hat einen neuen Engel hinzugewonnen. Ruhe in Frieden.“

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Der Schauspieler hat verfügt, dass sein gesamtes Vermögen nach seinem Tod an seine Tochter geht.

    Die Tochter von Paul Walker (†40) erbt das Vermögen, das ihr Vater besessen hat.

    Am 30. November 2013 kam der erfolgreiche Hollywoodler (‘The Fast & The Furious’) bei einem Autounfall ums Leben, nun wird sein letzter Wille umgesetzt: Seine 15-jährige Tochter Meadow ist laut ‘TMZ’ Alleinerbin von rund 18,5 Millionen Euro. Walkers Vater verwaltet das Vermögen und hat das Testament nun zur Vollstreckung bei Gericht eingereicht. Der Star soll außerdem verfügt haben, dass seine Mutter Cheryl sich als Vormund sowohl um Meadow als auch um das Millionenerbe kümmern soll, bis Meadow alt genug ist, alleine Verantwortung zu übernehmen.

    Paul Walker erzog Meadow zusammen mit seiner Exfreundin Rebecca Soteros. Das Mädchen lebte lange Zeit mit seiner Mutter auf Hawaii, bis es vor einigen Jahren zu Walker nach Kalifornien zog.

    Es ist nicht bekannt, ob Soteros auch in dem Testament genannt wurde oder ob Walker seinen restlichen Familienangehörigen, darunter zwei Brüder und eine Schwester, etwas hinterlassen hat.

    Am Tag des Unfalls waren Paul Walker und sein Freund Roger Rodas (†38) in einem Porsche Carrera GT in Santa Clarita, Kalifornien unterwegs. Rodas saß am Steuer und verlor bei über 160 Stundenkilometern die Kontrolle über den Wagen, der dann gegen einen Baum prallte und in Flammen aufging. Beide Insassen starben noch am Unfallort.

    Copyright: MTV/Cover Media 2014

    Mittwoch, 05. Februar 2014