Lady Gaga: Trauer um Alice

  • Lady Gaga

  • Bizarrer Trend: Gefärbte Hunde, die aussehen wie wilde Tiere? Das geht uns zu weit!

  • Tiger an der Leine und Mini-Panda? So etwas gibt es nur in China.

  • Je bunter desto besser - für uns ist der Trend jedoch der Horror.

  • Golden Retriever als Tiger getarnt? Ein glücklicher Hund sieht anders aus.

  • Die Kids fahren total auf die Panda-Hunde ab.

  • Auch in Amerika greift der bunte Trend schon um sich.

  • Süß sehen die Panda-Imitate aus. Aber ob das auch tierfreundlich ist, ist zu bezweifeln.

  • Fake Panda-Parade.

  • Mini-Panda im Tierpark.

  • Die Besucher des Haustier-Parks scheinen die farbigen Tiere nicht zu hinterfragen.

  • Was die Hunde über ihr Aussehen denken, werden wir wohl nie erfahren.

  • Rooooar - oder doch eher Wuff?

  • Dieses Exemplar sieht besonders unglücklich aus.

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Popstar Lady Gaga ist am Boden zerstört: Ihr 17 Jahre alter Hund Alice wurde am Mittwoch eingeschläfert.

    Lady Gaga (27) trauert um ihren Hund Alice.

    Die Sängerin (‘Bad Romance’) gab bekannt, dass ihr ‘Hündchen’ an Krebs gelitten habe und deswegen eingeschläfert werden musste. Mit das Schlimmste für den Popstar: Er konnte nicht dabei sein, als man Alice die tödliche Spritze setzte. Die New Yorkerin meinte, dass die ganze Familie, die Alice immerhin 17 Jahre hatte, um das Tier trauere. ‘Mein Hündchen Alice ist gestorben. Wir mussten sie einschläfern lassen, der Krebs hat den kleinen Engel zerfressen. Mein Papa ist wirklich traurig, wie wir alle, wir haben ein Familienmitglied verloren’, beschrieb die Musikerin auf Twitter. ‘Ich liebe es, Künstlerin zu sein, aber es ist manchmal echt schmerzhaft, wenn man nicht zu Hause sein kann. Wir hatten sie 17 Jahre, es gibt so viele Erinnerungen. Nichts schlägt die Familie.’

    Lady Gaga fuhr fort, von Erinnerungen, die sie mit Alice verband, zu berichten und schwärmte von der Liebe und Unterstützung, die ihr der Vierbeiner entgegenbrachte. Traurig meinte sie, dass ihr Hund sie wahrhaft verstanden habe. ‘Ich weiß noch, wie ich im Bett lag und sie immer wusste, ob ich traurig oder krank oder so war. Ich hätte da sein sollen. Ich bete einfach, dass Alice ihr Wunderland gefunden hat.’

    Die fünffache Grammy-Preisträgerin besitzt noch einen weiteren Hund: Fozzie ist ein Labradoodle und wurde im August 2012 von der Sängerin aufgenommen. Der Star flippte aus, als ihm vergangene Woche verboten wurde, das Tier auf einem Flug von Berlin nach London mitzunehmen. ‘Lady Gaga geht nirgendwo ohne ihren Hund hin, also wollte sie auch nicht ohne ihn fliegen’, erklärte ein Insider der britischen Zeitung ‘The Mirror’ das Dilemma. ‘Aber ihr wurde gesagt, dass Regeln nunmal eingehalten werden müssten und Hunde auf BA-Flügen [British Airways, Fluggesellschaft] verboten seien, wenn nichts im Vorfeld organisiert wurde. Also flog einer der Angestellten eine Stunde später mit Fozzie nach.’

    Copyright: Cover Media 2013

    Mittwoch, 30. Oktober 2013