Jessie J: Seit einem Jahr nüchtern

    Die Sängerin hat den Alkohol aufgegeben und feiert jetzt ein Jahr Abstinenz.

    Jessie J (25) trinkt keinen Alkohol mehr, um das Leben bewusster zu genießen.

    Die Sängerin (‘Domino’) behandelt ihren Körper wie einen Tempel und kommt ohne Alkohol auch besser mit ihrem hektischen Lebenswandel klar. “Ich habe seit einem Jahr null Alkohol getrunken – der 15. Oktober 2012 war der letzte Tag, an dem ich etwas getrunken habe”, erklärte die Londonerin im Gespräch mit dem ‘Daily Mirror’. “Es macht einen großen Unterschied. Ehrlich, wenn du so lebst, ist dein Geist klarer.”

    Jessie J reist derzeit für ihre ‘Alive’-Stadientournee durch die Lande und verriet, dass sie sich durch ihre Abstinenz auch fitter fühlt. Zum Glück, denn ihre Bühnenshow beansprucht sie körperlich ganz schön. "Ich habe viel trainiert und Proteinshakes getrunken, darauf geachtet, dass ich mich richtig ernähre, und mich stimmlich vorbereitet. Diese Show ist ganz schön hart für meine Stimmbänder", gestand sie.

    Dass sie beim Feiern mit Freunden etwas versäumen könnte, bereitet ihr hingegen kein Kopfzerbrechen. Ihr engster Zirkel ist ohnehin übersichtlich, sagte sie. “Nicht zu trinken hat mein gesellschaftliches Leben nicht allzu sehr beeinträchtigt, ich habe sowieso nicht so viele Freunde”, erklärte die Engländerin. “Ich meine das positiv. Ich habe die Freunde, die ich brauche, und das ist alles. Und sie passen zu meinem Leben.”

    Der Star verzichtet seit letztem Jahr auch auf die Unterstützung durch den Stylisten Karl Willet. Das Planen ihrer Outfits hat Vor- und Nachteile. “Dass ich mich selbst style, spart nicht Unmengen von Geld, weil ich nichts mehr geliehen bekomme. Ich muss jetzt alles selbst kaufen. Aber dann darf ich es auch behalten, was toll ist. Ich habe es zum Beispiel gehasst, wenn ich einen fantastischen Mantel nur einmal anziehen durfte. Ich glaube, ich sehe jetzt schlichter aus und meine Stimme steht mehr im Mittelpunkt”, freute sich Jessie J.

    Copyright: MTV/Cover Media 2013

    Montag, 21. Oktober 2013