Lea Michele: Keine neue Liebe bei 'Glee'

    Die Schauspielerin wird als Rachel Berry in der 'Glee'-Serie nach dem Tod von Finn Hudson erst einmal keinen neuen Freund haben.

    Lea Michele (27) wird in der neuen Staffel von ‘Glee’ nach dem Tod ihres Freundes Cory Monteith (†31) auch in der Serie trauern.

    Die Schauspielerin (‘Valentinstag’) verkörpert in der Musical-Serie Rachel Berry, die mit Hudson eine On/Off-Beziehung führte. Die Amerikanerin war auch im richtigen Leben mit Monteith, der Hudson spielte, zusammen. Die Serienmacher respektieren die Trauer ihres Stars und werden auch in der ‘Glee’-Welt Zeit verstreichen lassen, bis eine neue Liebe gefunden wird: “Es ist wahr, dass Lea nach dem Verlust von Finn nicht so schnell eine neue Beziehung möchte. Die Serie wird die Dinge natürlich angehen und es so realistisch wie möglich zeigen, wie sie mit dem Verlust umgeht und was er für Probleme mit sich bringt”, berichtete ein Insider gegenüber ‘HollywoodLife’.

    ‘Glee’ wird den Tod von Montheith, der am 13, Juli an einer Überdosis Drogen starb, in einer Episode behandeln. Irgendwann wird es wahrscheinlich auch wieder jemanden geben, für den sich Rachel Berry interessieren wird. “Wird es in Zukunft Liebe geben? Sehr wahrscheinlich, aber sie werden es vorsichtig behandeln und dabei so respektvoll wie möglich sein. Rachel wird für den Rest der Staffel eine Version von Lea sein, die sie ihren Fans zeigen möchte. Cory und Finn werden nicht vergessen werden und das wird in der Serie bis zu ihrem Schluss verdeutlicht.”

    Die fünfte Staffel von ‘Glee’ mit Lea Michele wird in den USA ab dem 26. September gezeigt.

    Copyright: MTV/Cover Media 2013

    Sonntag, 08. September 2013