P. Diddy: Beef mit J. Cole VMA-Aftershow-Party?

  • 2013 MTV VMA: die Highlights

  • Katy Perry gab die erste Live-Performance von 'Roar' zum Besten.

  • Ganz schön tough! Regina Halmich? Nein, das ist Katys Boxerlook!

  • Miley Cyrus schockte mit diesem Auftritt. Plüschbären, laszive Tanzeinlagen und ein Hauch von Nichts am Körper.

  • Als Robin Thicke auf die Bühne kam, fing Miley wild an zu twerken.

  • Macklemore & Ryan Lewis performten ihren Hit "Same Love".

  • Zusammen mit Mary Lambert...

  • ...und Jennifer Hudson!

  • Nach diesem Hammer-Auftritt dürften alle Frauen einem Mann verfallen sein...

  • Bruno Mars performte vor einer krassen Kulisse.

  • Lady Gaga kam als futuristische Nonne...

  • ... tauchte mittendrin in die 80er ein...

  • ...performte mit gelben Haar...

  • ...und im Eva-Kostüm! Wow, das alles in einer Performance! Dabei gab sie auch noch ihren Hit 'Applause' zum besten.

  • Justin Timberlake sahnte gleich vier Awards ab. Unter anderem: "Video of the year".

  • Er performte ein 15-minütiges Medley...

  • ...und holte seine Boyband-Kollegen von *NSYNC auf die Bühne!

  • Drake riss die Menge richtig mit, als er seinen Song "Hold On We're Going Home" performte.

  • Kurz darauf konnte sich das Publikum kaum halten.

  • Auch Kanye West performte bei den MTV VMA...

  • ...und sorgte für Gänsehautfeeling mit seiner düsteren Performance.

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Der Rap-Star ließ angeblich die Fauste sprechen, als J. Cole seiner Freundin bei Beyoncés Party zu nah kam.

    P. Diddy (43) geriet in eine Schlägerei bei einer Party, die von Beyoncé Knowles (31) nach den VMAs gegeben wurde.

    Der Rapper (‘Missing You’) legte sich mit einem Gast an und die Sängerin wollte die Rangelei unterbinden: “Diddy geriet in eine Schlägerei mit jemanden, der zu dicht an ihm und seiner Freundin feierte. Es war ein einziges Chaos. Beyoncé schrie, dass sie aufhören sollen, und Jay-Z brachte schaffte die Leute weg von Bey”, berichtete ein Beobachter gegenüber der ‘New York Daily News’. Die Rangelei dauerte angeblich mehrere Minuten und Flaschen gingen dabei zu Bruch.

    P. Diddy fing sich dann aber wieder und wollte die anderen davon überzeugen, dass es sicher sei, im Dream Downtown in New York weiterzufeiern: “Wir tanzten alle und dann fing die Schlägerei an und es passierte so schnell, überall gingen Flaschen kaputt und jeder schrie. Leute wurden in die Flaschen geschubst. Dann ging Diddy auf die Bühne, schnappte sich das Mikro und sagte, dass alles in Ordnung und die Sache nun vorbei sei und wir weiterhin Spaß haben sollten.”

    Laut der ‘New York Post’ war P. Diddy, der mit richtigem Namen Sean Combs heißt, genervt von dem Rapper J. Cole (28, ‘Power Trip’), der seiner Freundin Cassie (27, ‘Paradise’) auf die Pelle rückte.

    “J. Cole sagte einige unangemessene Sachen zu Sean Combs und seiner Freundin Cassie. Sean stürzte sich sofort auf ihn. Dann gab es ein Geschubse. Es wurde nicht gehauen, aber es war ein sichtbarer Tumult”, berichtete ein weiterer Beobachter.

    Williams setzte danach nicht auf die beruhigenden Worte von P. Diddy und feierte nebenan im Club No. 8 weiter, wo er mit Jennifer Hudson (31, ‘Spotlight’) das Tanzbein schwang.

    Copyright: MTV/Cover Media 2013

    Dienstag, 27. August 2013