Pharrell Williams: "Ich habe kein Sozialleben"

  • Für sie sind Freunde das Wichtigste, was es auf der Welt gibt. Selena & Friends - diese Stars legen die Hand für sie ins Feuer!

  • Demi Lovato und Selena kennen sich seit Kindheitstagen.

  • Und sind bereits durch dick und dünn gegangen. Demi bedankte sich vor kurzem auch öffentlich bei Selena für ihre Freundschaft.

  • Seit 'Spring Breakers' verstehen sich Vanessa Hudgens und Selena einwandfrei.

  • Auch mit Ashley Benson ist Selena dicke.

  • Hier gibt's die drei 'Spring Breakers'-Schönheiten zusammen.

  • Taylor Swift bezeichnet Selena als Schwester.

  • Bei Liebeskummer ist Taylor immer zur Stelle.

  • Und auch Lily Collins ist immer für Selena da.

  • Mit ihr verbrachte sie auch ihren 21. Geburtstag.

  • Für Lily gibt's immer ein Küsschen.

  • Jaden Smith ist zwar Justins Buddy, aber Selena und er verstehen sich blendend.

  • Von Justin Bieber kommt Selena einfach nicht los - mal lieben sie sich, mal sprechen sie nicht miteinander.

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Der Megastar hat keinen Bock auf "Drama" und widmet sich ganz seiner kleinen Familie.

    Pharrell Williams (40) braucht keine Freunde.

    Der R’n’B-Sänger und Musikproduzent (‘Can I Have It Like That’) erfreut sich seit Jahren einer erfolgreichen Karriere und widmet sich in seiner Freizeit vornehmlich seiner Verlobten Helen Lasichanh und ihrem gemeinsamen Sohn Rocket Man (4). Abgesehen davon lebt Williams eher zurückgezogen. “Ich habe kein Sozialleben”, gestand er gegenüber der britischen ‘Vogue’, betonte aber auch, dies nicht schlimm zu finden. “Das ist doch sowieso nur Drama”, meinte er.

    Im Laufe seiner Karriere durfte der Hip-Hop-Star bereits mit einigen Größen des Musikgeschäfts – darunter dem französischen Elektro-Duo Daft Punk (‘Get Lucky’) – arbeiten und konnte sich zahlreiche Preise und Nominierungen sichern. Als Ansporn nimmt sich Williams dies aber nicht. “Es ist egal, ob ich alleine Musik mache oder mit anderen Leuten. Ich bin einfach dankbar für die Wertschätzung”, sagte er dazu.

    Seinen stressigen Terminkalender sieht der Musiker derweil als Segen und nicht als Fluch, weshalb er sich von seinen vielfältigen Pflichten nicht unter Druck setzen lässt. “Ich fühle mich nie von irgendwas gestresst. Warum auch? Wenn ich mich stressen lassen oder unter Druck setzen lassen würde, dann würde mir ja nichts Spaß machen”, betonte Pharrell Williams gelassen.

    Copyright: MTV/Cover Media 2013

    Sonntag, 04. August 2013