Katy Perry will keinen Stress mit Kristen Stewart!

  • Das sind die Topverdiener unter 30!

  • Topverdiener unter 30 - Platz 10: Mit 'Twilight' und 'Abduction' verdiente Taylor Lautner rund 22 Millionen Dollar.

  • Topverdiener unter 30 - Platz 9: Kristen Stewart kann sich über ihre 22 Millionen Dollar auch mal ein bisschen freuen - der letzte Teil von 'Twilight' und 'Snow White and the Huntsman' stockten ihr Konto auf.

  • Topverdiener unter 30 - Platz 8: Gerade mit dem zweiten Teil von 'Die Tribute von Panem' hat Jennifer Lawrence Kohle gescheffelt - satte 26 Millionen.

  • Topverdiener unter 30 - Platz 7: Im letzten Jahr wurde es still um Adele - mit ihrer Musik hat sie aber noch immer 30 Millionen Dollar eingeheimst.

  • Topverdiener unter 30 - Platz 6: Katy Perry hat vor allem mit privaten Auftritten und Werbedeals ordentlich Geld gescheffelt - immerhin 39 Millionen Dollar im letzten Jahr.

  • Topverdiener unter 30 - Platz 5: Mit ihrem Album 'Unapologetic' und ihrer Tour hat RiRi einfach mal 43 Millionen Dollar verdient.

  • Topverdiener unter 30 - Platz 4: Calvin Harris hat über 150 Shows im letzten Jahr gespielt, aber auch sein Erfolg mit Rihannas 'We Found Love' haben dem DJ satte 46 Millionen Dollar eingebracht.

  • Topverdiener unter 30 - Platz 3: Taylor Swift hat im letzten Jahr 55 Millionen Dollar verdient - vor allem ihr Album 'Red', ihre Tour und Deals mit Coca Cola, Sony und Covergirl waren dafür verantwortlich.

  • Topverdiener unter 30 - Platz 2: Justin Bieber konnte sich 58 Millionen Dollar in die Tasche stecken. JB hat vor allem durch seine Tour, durch Merch und Anteile an Start-Ups Kohle gescheffelt.

  • Topverdiener unter 30 - Platz 1: Trotz Verletzung hat Lady Gaga satte 80 Millionen Dollar im letzten Jahr verdient durch ihre 'Born This Way Ball Tour'.

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Schauspielerin Kristen Stewart erhielt eine SMS von Katy Perry, in der stand, dass Perry sie niemals "respektlos" behandeln würde. 

    Kristen Stewart (23) erhielt eine beruhigende Textnachricht von Katy Perry (28), nachdem es hieß, die Musikerin würde mit Robert Pattinson (27) flirten.

    Nachdem sich die beiden ‘Twilight’-Stars getrennt hatten, hieß es, dass Perry (‘California Gurls’) eine Affäre mit ihrem Kumpel (‘Cosmopolis’) angefangen habe. 

    Im Interview mit der britischen ‘Elle’ äußerte sich die Chart-Lady nun zu den Gerüchten und enthüllte, auf Stewart zugegangen zu sein: “Ich schickte ihre eine SMS, in der stand: ‘Ich weiß, dass du all diese Berichte gesehen hast, aber du weißt, dass ich dich niemals respektlos behandeln würde. So ein Mensch bin ich nicht. Ich versuche ihm nur ein Freund zu sein – leider habe ich eben auch Ti**en!’”

    Robert Pattinson und Katy Perry sollen sich näher gekommen sein, als die Musikerin gerade mal wieder von ihrem Kollegen John Mayer (35, ‘Paper Doll’) getrennt war. Seit einem Jahr lieben sich die beiden – und lieben sich wieder nicht. Das Interview nutzte die Schöne auch, um über ihre neue, alte Beziehung zu sprechen: “Ich musste einsehen, dass ich dabei war, den Menschen, den ich liebte zu verlieren. Das war mein Weckruf. Ich musste mich mit gewissen Themen auseinandersetzen, mit Problemen, die viele Frauen haben, denke ich. Du kannst in manchen Teilen deines Lebens stark sein und in anderen unterwürfig.”

    Katy Perry war bis Dezember 2011 mit dem Frauenhelden Russell Brand (38, ‘Nie wieder Sex mit der Ex’) liiert, ihre Ehe wurde im Juli 2012 geschieden. Auch John Mayer hat den Ruf eines Jägers weg – trotzdem betonte Perry, sie habe nicht vor, jemanden “zu zähmen”: “Ich bin selbst ziemlich wild”, lachte sie.  

    Auch zu ihrer Freundschaft mit Rihanna (25, ‘Diamonds’) äußerte sie sich. Es war berichtet worden, dass die beiden Promi-Damen in Streit geraten seien, als Rihanna ihrer Liebe zu Chris Brown (24, ‘Till I Die’), der sie 2009 verprügelt hatte, eine zweite Chance gab. Wie schon bei Kristen Stewart will Katy Perry von einem Drama nichts wissen: “Ich liebe Rihanna und jedes Mal, wenn wir uns treffen, sehe ich dieses Licht, das sie umgibt!”

    Copyright: MTV/Cover Media 2013

    Mittwoch, 31. Juli 2013