Trent Reznor: Grammys verloren!

Na, und? Er hält die Verleihung mittlerweile ohnehin für billig und manipuliert

Eine Grammy Auszeichnung ist schon etwas ganz Besonderes für einen Musiker – sollte man meinen. Das Gegenteil beweist aktuell Trent Reznor, der seine beiden Grammys bei einem Umzug verloren hat. Doch dies scheint den Nine Inch Nails-Frontmann nicht sonderlich zu jucken. Laut contactmusic.com lies er im Bezug auf den Verlust folgendes verlauten:

“Warum mir die Grammy egal sind? Weil mir die Verleihung billig und manipuliert vorkommt – wie ein Bekanntheits-Wettbewerb, den ein Club der Insider vorentschieden hat.”

Hey, nicht so obercool, Trent! Wenn das mal nicht ein bisschen Säbelrasseln für dein neues NIN-Album ist, dass du vor ein paar Wochen angekündigt hast?!?

Montag, 19. Dezember 2011