Britney Spears soll Justin Bieber Vernunft eintrichtern!

    Oh oh, ob das so eine gute Idee ist? JBs Team soll Brit um weise Worte gebeten haben.

    Britney Spears (31) soll sich Justin Bieber (19) wegen seines Benehmens in der letzten Zeit zur Brust genommen haben.

    Der Teenie-Star (‘Baby’) bietet in den vergangenen Monaten mit zahlreichen Skandalen Anlass zur Sorge und hält sein Team – und seine Anwälte – ganz schön auf Trab. Seine etwas ältere Kollegin (‘I Wanna Go’) wurde selbst sehr jung berühmt, ihr Debütalbum ‘Baby One More Time!’ wurde 1999 veröffentlicht, als Spears 18 Jahre alt war. Später geriet sie ins Straucheln und steckte für ihre Aufenthalte in Kliniken, ihre Scheidungen und einen Nervenzusammenbruch negative Presse ein. Von diesen Erlebnissen aus erster Hand zu erfahren, könnte Bieber helfen, glaubt seine Entourage.

    “Justins Team bat sie, ihm Vernunft beizubringen”, flüsterte ein Insider der britischen Zeitung ‘The Sun’.

    Derzeit steht Spears nach ihrem Zusammenbruch nach wie vor unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie. Sie soll während ihres Gesprächs mit Bieber verdeutlicht haben, wie leicht man die Kontrolle verlieren kann: “Britney warnte ihn vor der schiefen Bahn, die bei jungen Popstars ganz schnell in den Entzug führen kann – oder sogar in den Tod.”

    Britney Spears hat sich von ihrer schlimmen Vergangenheit erholt und unterzeichnete Berichten zufolge kürzlich einen Millionenvertrag über eine Reihe von Auftritten in Las Vegas, Justin Bieber hingegen machte vor einigen Tagen wieder Schlagzeilen, weil er einem DJ ins Gesicht gespuckt haben soll.

    Copyright: MTV/Cover Media 2013

    Sonntag, 21. Juli 2013