Jay-Z: Neuer Rekord mit 12. Album

Rapper Jay-Z bricht mit seinem Album 'Magna Carta … Holy Grail' Rekorde bei Spotify.

Jay-Z kann sich über den Riesenerfolg von ‘Magna Carta … Holy Grail’ (‘MCHG’) freuen.

Der Rapper (‘99 Problems’) stellte sein Album der Streaming-Plattform Spotify zur Verfügung und das Werk wurde in den USA mehr als 14 Millionen Mal gehört. Damit brach die Platte laut Mediendienstleister Nielsen alle Rekorde bei dem Internet-Unternehmen – und zwar schon am ersten Veröffentlichungstag sowie in der folgenden Woche. Kollegen wie Kanye West, ‘Homecoming’), Justin Timberlake (32, ‘SexyBack’) und Bands wie Daft Punk (‘Get Lucky’) können einpacken.

MCHG’ war aber nicht nur bei Spotify der Renner: Jay-Z kann stolz vermelden, dass er mit der Platte seine erste Nummer eins in den britische Charts gelandet hat – auch in den USA eroberte es die Spitzenposition und kassierte damit gleich Platin.

Auf der Platte finden sich sich Kooperationen mit Timberlake,  Rick Ross (37, ‘100 Black Coffins’), Nas, ‘Life is Good’),  Frank Ocean (25, ‘Rich Kids’) und Beyoncé Knowles (31, ‘Crazy In Love’). Letztere ist auch die Gattin des Superstars und er könnte sich gut vorstellen, mit der Künstlerin und Mutter seiner 18 Monate alten Tochter Blue Ivy auf Tour zu gehen: “Das ist immer im Hinterkopf, das fliegt da irgendwo herum”, berichtete der Star vor Kurzem im Interview mit ‘BBC Radio 1’. “Es muss aber das Richtige sein und langsam ergibt es einen Sinn, von Tag zu Tag mehr – für eine Tour, nicht für ein Album.”

Momentan befindet sich Jay-Z auf auf der ‘Legends of the Summer’-Tour mit Justin Timberlake.

Copyright: Cover Media 2013

Donnerstag, 18. Juli 2013