Jay-Z: Überraschungsparty zur neuen Platte

Rapper Jay-Z lud 500 Leute ein, um sein neues Album 'Magna Carta … Holy Grail' zu feiern.

Jay-Z (43) feierte am Mittwoch die Veröffentlichung seiner neuen Platte ‘Magna Carta … Holy Grail’.

Laut der ‘New York Post’ hielt der Rapper (‘99 Problems’) die Party im Liberty Warehouse in Brooklyn unter Verschluss und lud 500 ausgewählte Gäste ein. Unter den Glücklichen, die sich dort einfanden, zählten Busta Rhymes (41, ‘Break Ya Neck’), Timbaland (41, ‘The Way I Are’), TV-Moderator Nick Cannon (32), und der Starkoch Marc Morgione. Um Mitternacht legte DJ Funkmaster die neue Single von Jay-Z, ‘Holy Grail’ auf. Bei dem Song singt auch Justin Timberlake (31, ‘SexyBack’) mit. Als das Lied gespielt wurde, stürmten Jay-Z und seine Gattin Beyoncé Knowles (31, ‘At Last’) die Tanzfläche und ließen die Hüfte kreisen. 

Der Hip-Hop-Mogul musste vor Kurzem eine Enttäuschung einstecken, denn er wollte eigentlich am 8. Juli in New York auf dem Dach des Ed Sulivan Theaters ein kostenloses Konzert geben, aber das musste aus Sicherheitsgründen wieder abgesagt werden.

Auf seiner neuen Platte findet sich auch ein Song über den Designer Tom Ford (51), der von Musik- und Modefans begeistert aufgenommen wurde. Und natürlich gibt es auch ein Lied über seine 18 Monate alte Tochter Blue Ivy, die der Rap-Mogul über alles liebt. ‘Blue Ivy ist etwas, das wir beide erschaffen haben – wir sind immer noch hin und weg von ihr’, schwärmte der Amerikaner in einem Video, das während der Plattenaufnahmen aufgezeichnet wurde. ‘Das wird auf dem Song ’Jay-Z Blue’ deutlich. Es geht um Elternschaft, mein Papa verließ mich, als ich jung war. Er hat mir nicht beigebracht, wie man ein Mann ist oder wie man ein Kind großzieht oder eine Frau behandelt. Das ist in meinem Karma – die zwei Dinge, die ich brauchte, hatte ich nicht. Jetzt habe ich eine Tochter. Da gibt es die Sorge, kein guter Vater zu sein’, seufzte Jay-Z.
Copyright: Cover Media 2013

Freitag, 05. Juli 2013