Avril Lavigne: Hochzeit als verrückter Urlaub 

Sängerin Avril Lavigne wollte ihren Hochzeitsgästen ein unvergessliches Erlebnis bieten. 

Avril Lavigne (28) wünschte sich für ihre Gäste während ihrer dreitägigen Hochzeitsfeierlichkeiten ein verrücktes Urlaubserlebnis. 

Die Sängerin (‘Girlfriend’) und der Nickelback-Star Chad Kroeger (38, ‘Far Away’) gaben sich am 1. Juli im Chateau de la Napoule, einer mittelalterlichen Burganlage in der Nähe von Cannes in Frankreich, das Ja-Wort. An ihrem großen Tag trug die Braut ein schwarzes Kleid von Monique Lhuillier und die Feierlichkeiten hielten ganze drei Tage an, um am Canada Day zu enden. Lavigne wollte nicht nur sich selbst, sondern auch ihren Gästen ein unvergessliches Erlebnis bescheren. “Ich wollte sicherstellen, dass es ein verrückter Urlaub wird und ein unvergesslicher Moment für unsere Gäste. Ich wollte, dass es übertrieben ist. Ich bin verrückt nach Schlössern und ich liebe französischen Décor und Gothic. Ich fand dieses Schloss in Frankreich, wir besuchten es und es war perfekt”, schwärmte sie im Interview mit dem kanadischen ‘Hello’-Magazin. 

Vor 110 Gästen gaben sich Lavigne und Kroeger das Eheversprechen – ein sehr emotionaler Moment für die beiden. “Wenn man diesen Ring am Finger hat und ihn jeden Tag sieht und den anderen Ehemann bzw. Ehefrau nennen kann, dann ist das ein ganz besonderes Gefühl”, erklärte der Musiker. 

Im August machte der Kanadier seiner Landsmännin den Heiratsantrag mit einem 14-karätigen Diamantring. Es ist bereits die zweite Ehe für Avril Lavigne, zuvor war sie mit dem Sum-41-Star Deryck Whibley (33, ‘Still Waiting’) verheiratet.  

Copyright: Cover Media 2013

Donnerstag, 04. Juli 2013