Rita Ora: so wird das neue Album!

  • Fakt 1: Rita wurde in Pristina im Kosovo geboren, kam als Kleinkind aber nach London.

  • Fakt 2: Rita wurde mit 14 von Produzent Martin Terefe in einem Londoner Park entdeckt.

  • Fakt 3: Rita hasst ihren Hintern, liebt aber ihre Brüste.

  • Fakt 4: Seit 2009 ist Rita bei Roc Nation unter Vertrag.

  • Fakt 5: Ritas On/Off-Boyfriend ist Rob Kardashian.

  • Fakt 6: Ritas Mutter ist Psychiaterin, ihr Vater besitzt mehrere Pubs in London.

  • Fakt 7: In ihrem Hit "How We Do (Party)" wurde der Refrain von "Party & Bullshit" von Notorious B.I.G. verwendet.

  • Fakt 8: Rita hat einen Werbevertrag mit dem Schuhhersteller Superga unterschrieben.

  • Fakt 9: Nennt ihre Fans "Ritabots".

  • Fakt 10: Ritas größtes Vorbild ist Gwen Stefani von No Doubt.

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Sängerin Rita Ora will mehr Soul in ihre Musik bringen und die Fans dürfen schon gespannt auf ihr neues Album sein.

    Rita Ora (22) will sich musikalisch mehr dem Soul widmen.

    Die Sängerin (‘R.I.P.’) bekam einen Preis bei den Glamour Women Of The Year Awards und gab dort Auskunft über ihre kommende Platte, die noch in diesem Jahr erscheint. Die Musikerin möchte ihrem alten Sound gerecht werden, aber man wird auch neue Töne hören: “Das neue Album wird Pop sein. Ich liebe meine Popmusik”, lächelte Rita Ora im Interview mit ‘Glamour’. “Aber es hat auch irgendwie den Soul, mit dem ich aufgewachsen bin, deshalb wird man auch eine Menge Soul darauf hören.”

    Mit ihrem Album ‘Ora’ stürmte die Blondine sämtliche Charts und ist sehr stolz auf ihren Erfolg. Damit haben sich ihre kühnsten Träume erfüllt: “Ich wollte immer nur Sängerin sein!”

    Die Künstlerin sah bei der Verleihung atemberaubend in einer Rüschenrobe aus, während ihr Haar hochgesteckt war. Sie gab sich nur allzu auskunftsfreudig, welche Marken sie trug und warum ihr der Preis soviel bedeutet: “Das ist Marchesa, die Schuhe sind von Louboutin und es sind Diamanten von Chopard. ‘Glamour’ war immer ein besonderes Magazin für mich; sie haben mir mein erstes Titelbild in Großbritannien ermöglicht und ich war so begeistert”, erinnerte sich Rita Ora lachend.

    Copyright: MTV/Cover Media 2013

    Mittwoch, 05. Juni 2013