The Rolling Stones: Konzert mit Adele?

Wie krass wäre das bitte? Die Stones wollen das Stimmwunder mit auf die Bühne holen.

Mick Jagger (69) und seine Rolling Stones wollen Adele (25) auf die Bühne im Londoner Hyde Park locken.

Die Band (‘Satisfaction’) tritt im nächsten Monat dort auf und würde zu gerne ein paar hochkarätige Sängerinnen für ein Duett mit Jagger verpflichten. Ganz oben auf ihrer Wunschliste steht Adele (‘Rolling in the Deep’), die seit der Geburt ihres Sohnes im Oktober nicht viel in der Öffentlichkeit aufgetreten ist. “Die Stones hätten gerne Adele. Es wäre ein Riesencoup – selbst für sie – denn sie hat sich seit der Geburt ihres Sohnes Angelo James zurückgezogen. Sie ist der Name, den sie als Special Guest verkünden wollen. Und eine Einladung der Stones sollte eigentlich genug sein, um Adele auf die Bühne zu kriegen”, hoffte ein Insider gegenüber der britischen Zeitung ‘The Sun’. “Im Moment steht es 50/50, dass sie es macht. Mick ist zuversichtlich, dass er es schafft. Sie wollen die Konzerte im Hyde Park zum Höhepunkt ihrer Tour geben und wenn Adele dort auftaucht, wäre das etwas sehr Besonderes.”

Die Rocker wollen angeblich auch Paloma Faith (31, ‘Stone Cold Sober’), Lady Gaga (27, ‘Pokerface’) und Florence Welch (26, ‘Dog Days Are Over’) verpflichten. In den USA holten sie vor Kurzem Sheryl Crow (51, ‘If It Makes You Happy’) auf die Bühne. “Seit Florence im vergangenen Jahr mit ihnen in der Londoner O2-Arena ‘Gimme Shelter’ sang, denkt die Gruppe, dass Sängerinnen gut zu Mick passen. Gaga, Paloma und Florence würden gut zum Hyde Park passen, aber Adele wäre der Hauptgewinn für diesen Sommer.”

Gitarrist Ronnie Wood (66) “gefällt es sehr”, dass die Stones nach 44 Jahren wieder den Hyde Park rocken, denn er hätte “nie gedacht”, dass es noch einmal passiert. 1969 gab die Band ein denkwürdiges, kostenloses Konzert im legendären Park, um zwei Tage nach seinem Tod ihrem Gitarristen Brian Jones (†27) zu gedenken. Damals las Jagger ein Gedicht vor und Tausende von Schmetterlinge flatterten aus Käfigen. Der Brite deutete an, dass er sogar noch in sein damaliges weißes Outfit passen würde. “Man weiß nie, ich passe immer noch hinein. Ich wähle meine Klamotten immer erst im letzten Moment aus”, berichtete der Sänger von The Rolling Stones.

Copyright: MTV/Cover Media 2013

Dienstag, 04. Juni 2013