Taylor Swift: sauer auf Harry Styles

    Country-Star Taylor Swift soll "vor Wut kochen", weil ihr Exfreund Harry Styles in seinem Dokumentarfilm negativ über sie spricht.

    Taylor Swift (23) ist außer sich, weil Harry Styles (19) sie als “Nervensäge” bezeichnete.

    Die Sängerin (‘Love Story’) und der One-Direction-Star (‘One Thing’) trennten sich zu Beginn des Jahres nach einer turbulenten und recht kurzen On/Off-Beziehung. Obwohl die Blondine dafür bekannt ist, ihre Beziehungsprobleme in ihren Liedtexten zu verarbeiten, soll sie wütend über ihren Exlover sein, weil dieser sie in der anstehenden Fernsehshow ‘One Direction: This Is Us’ als “Nervensäge” bezeichnete: “Sie kocht vor Wut. Taylor war total wütend, als sie erfahren hat, dass Harry in der Öffentlichkeit über sie gesprochen hat. Das ist offensichtlich sehr demütigend für sie”, berichtete ein Insider dem britischen ‘Star’-Magazin.

    Darüber hinaus soll Styles alle Aufnahmen, die ihn mit der Sängerin zusammen zeigen, aus dem Dokumentarfilm entfernt haben. Diese Tatsache vermittelt ihr den Eindruck, dass sie in einem noch negativeren Licht in dem Film zu sehen ist, wenn er im August veröffentlicht wird. “Okay, es hat also nicht zwischen ihnen funktioniert, aber sie war immer sehr vorsichtig, seinen Namen nicht gegenüber der Presse zu erwähnen und sie wünscht sich, dass er den gleichen Anstand bewahrt”, fügte der Freund hinzu.

    Nicht nur Styles sondern auch ein anderer Exfreund der schönen Amerikanerin verärgerte sie kürzlich: Im April berichteten die Medien, dass Musiker John Mayer (35, ‘Say’) bei den Academy of Country Music Awards auftritt und damit sozusagen in Taylor Swifts Revier wildert.

    Copyright: MTV/Cover Media 2013

    Samstag, 04. Mai 2013