Adele: Warhol für's Wohnzimmer!

Was wir sonst nur im Museen zu sehen kriegen, hängt bei Adele im Wohnzimmer.

Adele (24) soll “Zehntausende” an Pfund für Kunstwerke von Andy Warhol (†58) auf den Tisch gelegt haben. 

Wie die britische Zeitung ‘The Sun’ berichtete, kaufte die Musikerin (‘Skyfall’) vor Kurzem zwei seltene Schmetterlingsleinwände des verstorbenen Pop-Art-Künstlers. Ein Werk mit dem Titel ‘Butterfly’ aus der ‘Vanishing Animals’-Serie der Kulturikone wurde bei einer Christie’s-Auktion im vergangenen Jahr für umgerechnet rund 18.460 Euro verkauft. Damit lag der Preis des farbenfrohen Siebdrucks aus dem Jahr 1986 weit über der von Auktionsexperten erwarteten Spanne von umgerechnet fast 8.000 bis gut 12.000 Euro.

Auch Adele soll für ihre vermutete neue Wanddeko eine saftige Summe hingeblättert haben. Laut der Publikation hat sie für ihre kleine, aber anwachsende Sammlung “Zehntausende an Pfund” ausgegeben. “Adele und ihr Partner Simon Konecki ließen sich die beiden Prints im vergangenen Monat in ihr Haus liefern”, verriet ein Insider der ‘Sun’. “Das Paar hofft, weitere zeitgenössische Kunst für die Wände zu bekommen, um seine Kollektion zu erweitern, darunter Gemälde von Damien Hirst und Banksy. Die Warhols haben bereits einen Ehrenplatz an den Wänden des Wohnzimmers in dem riesigen Haus bekommen.”

Die Künstlerin scheint Gefallen daran gefunden zu haben, in Deko-Artikel zu investieren, seit sie im vergangenen Jahr ihr erstes gemeinsames Kind mit Konecki zur Welt brachte und anfing, ihre mehr als zwei Millionen Euro teure Villa im englischen Sussex zu renovieren. Neulich erst hieß es, dass der Star über 15.000 Euro für Arcade-Spiele und Flipper-Automaten ausgegeben habe. “Sie stattet ihr Heim mit allem Komfort aus”, wusste ein Insider über Adeles Vorlieben in Sachen Inneneinrichtung zu erzählen.

Copyright: MTV/Cover Media 2013

Dienstag, 02. April 2013