Rihanna und Chris Brown: getrennt!

  • Promi-Trennungen 2012

  • Sido und Doreen waren sogar verlobt, seit April 2012 gehen sie aber getrennte Wege.

  • Skrillex und Ellie Goulding beendeten ihre Beziehung im November nach einem Jahr.

  • Die Beziehung zwischen Katy Perry und Robert Ackroyd von Florence And The Machine hielt nicht lange. Katy kuschelt mittlerweile lieber mit John Mayer.

  • Auch Kat von D und Deadmau5 haben das Jahr 2012 nicht zusammen durchgestanden.

  • Avril Lavigne und Brody Jenner gehen jetzt getrennte Wege. Kurze Zeit später heiratete sie Nickelback-Sänger Chad Kroeger.

  • Auch diese schönen Menschen haben sich getrennt: Adam Levine und Victoria's Secret Model Anne V.

  • Zooey Deschanel und Ben Gibbard (Death Cab For Cutie) reichten im Januar die Scheidung ein.

  • Chris Zylka ("The Secret Circle") und Lucy Hale ("Pretty Little Liars") trennten sich im September - nach neun gemeinsamen Monaten.

  • Im Juni 2012 reichte Katy Holmes eine Blitzscheidung von Tom Cruise ein. Die Schauspielerin soll um das Wohl von Tochter Suri besorgt gewesen sein.

  • JB und Selena - gibt es doch noch eine Chance?

  • Das verflixte siebte Jahr: Heidi und Seal gaben im Januar ihre Trennung bekannt.

  • Nach acht Jahren gaben Matthias Schweighöfer und Ani Schromm ihre Trennung im Februar bekannt.

  • "Twilight"-Star Peter Facinelli und "Beverly Hills, 90210"-Starlet Jennie Garth gaben im März 2012 nach elf Jahren ihr Eheaus bekannt.

  • Chris Brown trennte sich von seiner Freundin Karrueche Tran - wegen Ex und neuer Freundin Rihanna.

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Sänger Chris Brown bestätigte, derzeit nicht fest mit Rihanna zusammen zu sein.

    Chris Brown (23) und Rihanna (25) haben sich scheinbar wieder getrennt.

    Der skandalbehaftete Musiker (‘Look at Me Now’) und seine Immer-mal-wieder-Ex (‘SOS’) hatten in den letzten Monaten mit ihrer Versöhnung für Schlagzeilen gesorgt. Nun allerdings scheint sich die Situation zwischen ihnen verändert zu haben. Das zumindest deutete Brown nun an, als er zu Gast beim amerikanischen Radiosender ‘Power 106’ war. Auf die Frage, ob er und Rihanna ein Paar seien, zögerte der Star zunächst und sagte dann knapp: “Äh, nein – das ist die Kurzversion.”

    Weitere Details zu seinem Liebesleben wollte der Musiker nicht preisgeben, lieber sprach er über seine Zusammenarbeit mit Rihanna: Er unterstützte seine Ex auf deren Album ‘Unapologetic’ und sie wird im Gegenzug auf seiner neuen Platte zu hören sein. “Derzeit gibt es ein paar Songs, die ich für sie geschrieben habe und welche, auf denen sie mich featured. Ein Song heißt ‘Put It Up’”, erklärte der Bad Boy.

    Chris Brown nutzte seine Zeit on air auch, um über die verschiedenen Streitereien zu sprechen, in die er in letzter Zeit involviert war. Über seinen Zoff mit Rapper Drake (26, ‘The Motto’) sagte er: “Dabei geht es nur darum, real zu sein, und zu sagen, was ich zu sagen habe. Ich verfolge ihn nicht, habe niemanden auf ihn angesetzt. Er hat seine Probleme, ich meine – aber seine Musik ist trotzdem cool!” Ähnliches konnte der Amerikaner über seinen Kollegen Frank Ocean (25, ‘Sweet Life’) sagen, mit dem er sich jüngst anlegte: “Ich respektiere seine Musik. Ich möchte mich weiterentwickeln”, betonte Chris Brown.

    Copyright: MTV/Cover Media 2013

    Samstag, 30. März 2013