Demi Lovato: zu früh zurück ins Rampenlicht

    Sängerin Demi Lovato freut sich, dass ihr Jury-Auftritt in der US-Show 'X Factor' so gut gelaufen ist, obwohl sie das Gefühl hat, nach ihrer Reha zu schnell wieder ins Rampenlicht getreten zu sein.

    Demi Lovato (20) wünschte sich, sie hätte sich mehr Zeit gelassen, um nach ihrem Aufenthalt in einer Rehaklinik zurück ins Rampenlicht zu kehren.

    Die Musikerin (‘Skyscraper’) begab sich 2010 in ein Behandlungszentrum und hat sich öffentlich zu ihrer manisch-depressiven Erkrankung sowie ihrem Kampf mit einer Essstörung und selbstverletzendem Verhalten geäußert. In der vergangenen Staffel des amerikanischen Talentwettbewerbs ‘X Factor’ trat die Schöne als Jurorin auf, doch obwohl sie die Erfahrung sehr genoss, glaubt die Sängerin, dass sie zur falschen Zeit kam. “Ich wünschte, ich hätte ein bisschen länger damit gewartet, wieder vor der Kamera zu stehen, aber letzten Endes lief es großartig und ich hatte keine Probleme damit. So hat es sich zum Glück gefügt”, erzählte die Chartstürmerin dem ‘Parade’-Magazin.

    Neben Lovato saßen auch Britney Spears (31, ‘Toxic’), L.A. Reid (56) und Simon Cowell (53) auf der Jury-Bank der Castingshow. Die blonde Sängerin und Plattenproduzent Reid werden für die nächste Staffel nicht in die Sendung zurückkehren, was Lovato sehr mitnimmt, obwohl sie nicht einmal weiß, ob sie selbst wieder mitmachen wird. “Ich bin echt deprimiert, dass sie gegangen sind, denn wenn ich zurückkommen und arbeiten darf, würde ich sie natürlich gerne da haben. Es sind ihre Karrieren und sie fingen damit an, Musik zu machen, daher müssen sie sich darauf konzentrieren, was sie anfänglich machten”, seufzte der Teenieschwarm.

    Demi Lovato freut es besonders, an einer TV-Talentshow mitgemacht zu haben, weil diese Art von Show eine ihrer liebsten Künstlerinnen hervorbrachte: Kelly Clarkson (30, ‘Never Again’). Das junge Goldkehlchen ist von der früheren American-Idol-Gewinnerin inspiriert und es glaubt, dass sie die Sorte Mensch sei, zu dem mehr junge Mädchen aufschauen sollten. “Ich finde, dass sie ein großartiges Vorbild war. Sie wurde nie öffentlich beim Fahren unter Alkoholeinfluss gesehen oder beim Tragen echt skandalöser Klamotten oder so etwas. Ich habe das Gefühl, dass sie ein wirklich tolles Beispiel ist, und sie ist extrem talentiert”, schwärmte Demi Lovato.

    Copyright: MTV/Cover Media 2013

    Freitag, 29. März 2013