Selena Gomez: Mutter begeistert von 'Spring Breakers'

Bikini-Szenen, Drogen und Gewalt - Selenas Mutter riet ihr zu 'Spring Breakers'.

Die Mutter von Selena Gomez (20) ermunterte die Schauspielerin dazu, in dem gewagten Film ‘Spring Breakers’ mitzumachen.

>> Selena Gomez warnt vor 'Spring Breakers'.

Obwohl es in dem Streifen viele verrückte Szenen gibt, verriet der frühere Disney-Star (‘Die Zauberer vom Waverly Place’) ‘stern.de’ jetzt: “Meine Mutter war es, die mir zu diesem Film geraten hat. Sie ist total begeistert.” Die Schauspielerin war sich jedoch bewusst, dass “es in dem Streifen ziemlich zur Sache geht”, weswegen sie sich Sorgen um ihre “jungen Fans” machte. Dennoch bereut sie es nicht, den mütterlichen Ratschlag und folglich auch die Rolle angenommen zu haben: “Ich halte den Film für ein Kunstwerk. Meine Fans sehen es hoffentlich genauso”, erklärte die Brünette und ergänzte: “Ich habe echt mal was ganz anderes gewagt. Und darauf bin ich total stolz. Manchmal musst du etwas wagen, um dich weiterentwickeln zu können.”

Da der Star nie selbst zur Uni ging, hatte er auch keine Erfahrung damit, was die Studierenden in Amerika in ihren Frühjahrsferien – den berüchtigten Spring Breaks, um die es in dem Film geht – treiben. So war die Leinwandgrazie selbst erstaunt, wie heftig die alljährliche Studentensause sein kann. “Was die Mädchen zum Teil tun, ist schon echt krass. Die reißen sich ihre Oberteile vom Leib, da wird gegrapscht, gefummelt, das ist schon extrem. Gott sei Dank hatte ich Vanessa [Hudgens] dabei. Die hat auf mich aufgepasst”, lachte der Teenieschwarm.

Während der Dreharbeiten durfte sich die Amerikanerin dann selbst mal gehen lassen, musste in einer Szene sogar eine Frau küssen. Und wie sie jetzt im Interview zugab, habe sie das echt genossen. “Es hat mir gefallen. Es war ja nicht wirklich frivol. Aber im echten Leben küsse ich dann doch lieber Jungs”, kokettierte der Star. Mehr Schwierigkeiten hatte sie mit der Tatsache, einen Großteil des Films im Bikini herumhüpfen zu müssen. “Ja, das war nicht ganz leicht. Ich bin eigentlich total schüchtern, was meinen Körper angeht. Ich habe mich vor den Dreharbeiten selbst auf Diät gesetzt. Keine Hamburger, keine Pommes”, seufzte sie.

Copyright: MTV/Cover Media 2013

Donnerstag, 21. März 2013