Dave Grohl liebt 'Gangnam Style'

Rocker Dave Grohl zeigte es elitären Musikkritikern, indem er behauptete, dass 'Gangnam Style' der beste Song der vergangenen zehn Jahre sei.

Dave Grohl (44) enthüllte eine Schwäche für ‘Gangnam Style’.

Der Frontmann der Foo Fighters (‘The Pretender’) hielt beim South by Southwest Musikfestival eine Rede, in der er verbal auf snobistische Musikkritiker haute. “Sch*** auf heimliches Vernügen? Warum nicht einfach Vergnügen? Ich kann hier ehrlich sagen, dass ‘Gangnam Style’ zu meinem Lieblingssongs der letzten zehn Jahre gehört”, wird der Rocker von ‘Rolling Stone’ zitiert.

Aber nicht nur die “Musikpolizei” bekam etwas auf die Nase, sondern auch die vielen Talentshows, die es im Fernsehen gibt. So könnte man keine Qualität messen: “Stellt euch doch mal vor, wenn Bob Dylan ‘Blowing in the Wind’ vor Christina Aguilera singen würde”, lachte Dave Grohl.

Abschließend kam er auf seine Zeit bei Nirvana zu sprechen. Der Star spielte Schlagzeug in der legendären Band: “Sie hatten Lieder. Sie hatten Kurt [Cobain]. Was sie nicht hatten, war ein Schlagzeuger”, berichtete der Amerikaner, der erklärte, dass er und Cobain (†27) die gleiche Musikphilosophie teilten. “Es war ehrlich, es war pur, es war echt.”

Nach dem Tod von Cobain im April 1994 verbrachte sein Kumpel zwei Wochen damit, Solomaterial im Studio aufzunehmen. Das war seine Art zu trauern. Die Lieder wurden dann auf dem ersten Album der Foo Fighters veröffentlicht: “Ich habe damals Lieder über einen Neuanfang geschrieben”, erinnerte sich Dave Grohl an die schlimme Zeit von damals.
Copyright: Cover Media 2013

Freitag, 15. März 2013