Kristen Stewart geht Liberty Ross aus dem Weg

Schauspielerin Kristen Stewart hat angeblich ihren Besuch bei einer Party abgesagt, weil sie nicht auf Liberty Ross treffen wollte.

Kristen Stewart (22) war so nervös, Liberty Ross (34) auf einer Veranstaltung zu begegnen, dass sie nicht hinging.

Die Schauspielerin (‘On the Road – Unterwegs’) war im vergangen Jahr in einen Skandal verwickelt, nachdem sie ihre Affäre mit dem Regisseur Rupert Sanders (42, ‘Snow White and the Huntsman’) gestand. Dieser war zu dem Zeitpunkt mit dem Model Liberty Ross verheiratet, das mittlerweile die Scheidung eingereicht hat.

Im vergangenen Monat sollte Stewart eine Party in Los Angeles besuchen, doch als sie erfuhr, dass das Model auch eingeladen war, sagte sie ab. “Kristen konnte ihr nicht gegenüber treten”, berichtete ein Insider dem ‘Heat’-Magazin. Der Vorfall ereignete sich nach den Oscars, bei denen der ‘Twilight’-Star auf Krücken erschien, nachdem er sich seinen Fuß aufgeschnitten hatte. Berichten zufolge war sie beschämt, als sie über den roten Teppich humpelte – sie wollte doch einen eindrucksvollen Auftritt hinlegen.

Auch in ihrer Beziehung zu Robert Pattinson (26, ‘Bel Ami’) scheint es zur Zeit nicht so rosig zu laufen. Die Stars trennten sich, nachdem Stewarts Affäre ans Tageslicht kam, doch sie kamen später wieder zusammen. Nun scheint es aber, dass die beiden eine erneute Auszeit nehmen, so lange Pattinson seinen neuen Film in Australien dreht. Der Darsteller wollte die Oscar-Verleihung im Fernsehen mitverfolgen, da er wusste, dass seine On/Off-Freundin vor Ort sein wird. Doch er ließ zum Bedauern der Schauspielerin nichts von sich hören: “Rob hat nicht einmal angerufen, um ihr Glück zu wünschen. Kristen war total fertig”, verriet ein Freund über die enttäuschte Kristen Stewart.

Samstag, 09. März 2013