Kraftklub: Echo-Absage

    Nachdem die umschrittene Band Frei.Wild ebenfalls in der Kategorie 'Rock/Alternativ National' nominiert wurde, wollen Kraftklub nicht mehr am Echo teilnehmen.

    Am 21. März wird der Echo zum 22. Mal vergeben und Kraftklub sollten eigentlich dabei sein. Nachdem aber die Südtiroler Band Frei.Wild in derselben Kategorie wie Kraftklub für den Echo nominiert wurde, erklären die Jungs aus Chemnitz auf ihrer Facebook-Seite:

    “Wir haben unsere Plattenfirma gebeten, dafür zu sorgen, daß unsere Nominierung für den Echo in der Kategorie ‘Rock/Alternativ National’ zurückgezogen wird. Wir möchten nicht weiter in einer solchen Reihe genannt werden. Obwohl wir uns gefreut haben zusammen mit Mia., Die Toten Hosen, Unheilig, und Die Ärzte nominiert gewesen zu sein. Schade um die schöne Aftershowparty…”

    Bereits im Februar sorgte ein bevorstehender Auftritt von Frei.Wild für Furore: nachdem bekannt gegeben wurde, dass Frei.Wild als Act beim ‘With Full Force’-Festival performen sollte, distanzierten sich Visions und Jägermeister von der Veranstaltung und zogen sich als Sponsoren zurück. Frei.Wild sagte letztendlich den Auftritt ab.

    Die rechtsextreme Vergangenheit von Sänger Philipp Burger und die patriotischen Texte der Band sorgen immer wieder für Proteste und Gegenreaktionen.

    Mittwoch, 06. März 2013