Taylor Swift: Beziehung zu Ed Sheeran ist "rein platonisch"

    Das Musiker-Duo Taylor Swift und Ed Sheeran verbringt zwar viel Zeit miteinander, Liebe soll dabei aber nicht im Spiel sein.

    Taylor Swift (23) und Ed Sheeran (22) sind Job-Kumpel, aber kein Liebespaar.

    In den letzten Tagen kamen Gerüchte auf, nach denen die süße Sängerin (‘Love Story’) und der Singer-Songwriter (‘Lego House’) eine Affäre haben sollen. Der britische ‘Mirror’ berichtete nun allerdings, dass die Künstler nichts weiter miteinander verbindet, als die Liebe zur Musik. Ein Insider verdeutlichte dem Blatt: “Eds Beziehung zu Taylor dreht sich nicht um Sex oder Dates – es ist rein platonisch. Sie sind einfach zwei unglaubliche Künstler, die gute Musik machen. Sie haben sich sofort verstanden, als sie sich im letzten Jahr kennenlernten und genießen eine tolle Freundschaft.”

    Die Liebes-Gerüchte um das musikalische Duo erreichten ihren Höhepunkt, als gemeldet wurde, dass Taylor Swift und Ed Sheeran die Nacht vor den BRIT Awards gemeinsam in einem Hotelzimmer verbracht hätten. Um vier Uhr morgens sei Sheeran aus dem Raum geschlichen und hätte “sehr zufrieden” ausgesehen. Vor Kurzem erklärte ein Freund der beiden noch der ‘Sun’: “Taylor hat Ed schon immer vergöttert. Er ist einfach ein liebenswerter Junge, der sie zum Lachen bringt und ihr Selbstbewusstsein schenkt.”

    Alles in allem aber scheint Swift sich tatsächlich nur bei Sheeran zu revanchieren, nachdem er sie bei ihrem Track ‘Everything Has Changed’ für ihr jüngstes Album ‘Red’ unterstützt hat: “Ed wandelt sich gerade von einem Urban-Künstler hin zu Mainstream-Pop”, erklärte der Experte, warum Taylor Swift ihrem Freund unter die Arme greift.
    Copyright: Cover Media 2013

    Samstag, 02. März 2013