Taylor Swift will einen britischen Freund

  • JT nimmt sich reichlich Zeit für seine Fans!

  • Muse auf dem Roten Teppich!

  • Lana Del Rey wird mit dem Preis für 'Beste internationale Solokünstlerin' geehrt.

  • Frank Ocean ist in diesem Jahr der 'Beste internationaler Solokünstler'.

  • Rita Ora sieht fabelhaft auf dem Roten Teppich aus.

  • Auch Taylor Swift hat sich in Schale geworfen.

  • Für Mumford & Sons gibt's einen Award in der Kategorie 'Beste britische Band'.

  • One Direction rocken die Stage!

  • Emeli Sandé ist die strahlende Gewinnerin des Abends.

  • Bei den Brit Awards darf natürlich auch Robbie nicht fehlen.

  • JT ist sexy back!

  • Auch Taylor macht die Bühne unsicher.

  • Und auch im Hochzeitskleid!?

  • Was für eine Frau! Emeli Sandé räumt richtig ab.

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Aber keine Sorge Directioners: die Rede ist nicht von Harry Styles.

    Taylor Swift (23) hätte nichts gegen ein britisches Herzblatt. Die Country-Schöne (‘Love Story’) trat in dieser Woche bei den BRIT Awards in London auf. Bei der Preisverleihung traf sie auch auf ihren Ex Harry Styles (19) von One Direction (‘Little Things’).

    Dass es mit dem Mädchenschwarm und ihr nicht geklappt hat, bringt die Blondine nicht davon ab in Sachen Liebe auf der britischen Insel ihr Glück zu versuchen, wie ein Lauscher bei der BRIT-Aftershow-Party hörte: “Taylor hing mit vielen britischen Musikern bei der After-Party ab und und man hörte sie sagen, dass sie gerne einen britischen Freund hätte”, ließ der Insider gegenüber ‘Radar Online’ verlauten. “Sie sagte sogar, dass sie sich auch nicht durch die Beziehung mit Harry davon abbringen lasse und sie gerne mehr Zeit in Europa verbringen möchte.”

    Bei den BRITs lieferte Taylor Swift mit ihrem Hit ‘We Are Never Ever Getting Back Together’ eine heiße Show ab und auch hinterher genoss die Künstlerin die Aufmerksamkeit: “Taylor flirtete mit Jordan Stephens von den Rizzle Kicks – sie tanzten zusammen. Sie ging dann hinter das DJ-Pult und setzte sich die Kopfhörer auf. Sie schien eine großartige Zeit zu haben. Sie stand im Mittelpunkt und hat das augenscheinlich sehr genossen.” Jetzt muss sich Taylor Swift nur noch häufiger in der Londoner Partyszene herumtreiben, dann klappt es auch mit dem britischen Freund.

    Hier gibt’s die schönsten Bilder von den BRIT Awards:

    Freitag, 22. Februar 2013