Kate Nash: Neue Songs als Therapie

Die Arbeit an ihrem dritten Album 'Girl Talk' war für die Sängerin die reinste Seelsorge.

Lange hat man nichts mehr gehört von der britischen Singer-Songwriterin, doch nun meldet sich Kate Nash mit neuem Album zurück. In einem Interview verriet sie auch gleich, dass das schreiben von Songs für sie wie eine Therapie ist:

‘Ich singe weil ich Dinge loswerden muss. Ich muss sie auskotzen um mich zu reinigen. Wenn ich das nicht tun würde, würde sich mein ganzer Ärger sehr negativ auswirken. Wenn ich keine Songs schreiben würde, wäre ich eine abgefuckte Person, ohne Frage.’

Kate Nashs neuestes Album ‘Girl Talk’ wird schon im März in den Plattenläden stehen.

Mittwoch, 20. Februar 2013