Grammy Awards 2013: die Show!

  • Was für ein Auftritt! Rihanna performt mit Bruno Mars und Ziggy Marley!

  • Frank Ocean, Jay-Z und The-Dream nehmen zwar den Preis ohne Kanye entgegen, sind aber dennoch zu Scherzen aufgelegt! Den Award gab's in der Kategorie 'Best Rap / Sung Collaboration' für 'No Church in the Wild'.

  • Gotye und Kimbra können ihr Glück kaum fassen: sie nehmen gerade den Preis für 'Record of the Year' entgegen.

  • Auch Beyoncé hat abgesahnt. Für 'Love On Top' gab's den Preis in der Kategorie 'Best Traditional R&B Performance'.

  • Taylor Swift legte eine abgefahrene Performance hin.

  • Die wunderbare Adele gewann einen Award in der Kategorie 'Pop Solo Performance' mit 'Set Fire To The Rain'.

  • JT und Jay-Z legen eine abgefahrene Performance hin.

  • FUN. waren die Gewinner des Abends! Es gab Preise für 'Best New Artist' und 'Best Song' (We Are Young).

  • JT und sein großes Comeback! Ganz in 'Suit & Tie' mit Big Band.

  • Auch Sting war mit von der Partie. War ja auch zu Ehren von Bob Marley!

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Die großen Gewinner des Abends waren fun., Justin Timberlake legte das Comeback des Abends hin.

    Was für eine spektakuläre Show. Bei den Grammy Awards 2013 ließen sich die Superstars nicht lange bitten. Justin Timberlake ist sexy back. Zusammen mit Jay-Z feierte er sein Comeback. Neben ‘Suit & Tie’ legte er noch einen brandneuen Song nach: ‘Mirrors’.

    Die Gewinner des Abends waren fun. – die Jungs räumten gleich zwei der begehrten Trophäen ab: für ‘Best New Artist’ und ‘Best Song’ (We Are Young). Auch Gotye und Kimbra durften sich ordentlich freuen. Sie gewannen den Preis in der Kategorie ‘Record Of The Year’. Für Adele gab’s ‘nur’ einen Award – sie legte mit ‘Set Fire To The Rain’ die ‘Best Pop Solo Performance’ hin. Auch Beyoncé durfte sich freuen: sie gewann ‘Best Traditional R&B Performance’ für ‘Love On Top’. Mumford & Sons durften sich über einen Grammy Award für das beste Album freuen.

    Rihanna, Sting und Bruno Mars traten gemeinsam mit Ziggy und Damian Marley auf und zollten Bob Marley ihren Respekt mit einer Tribut-Performance. Apropos Rihanna – die zeigte sich jetzt ganz öffentlich mit Lover Chris Brown. Ja, jetzt dürfte wohl keiner mehr daran zweifeln, dass diese Beiden ein Paar sind.

    Hier gibt’s den Abend in Bildern für Euch:

    Montag, 11. Februar 2013