Beyoncé: Schwächelt die Powerfrau?

    Die Gerüchte sind bestätigt, dass die Sängerin bei Obamas Amtseinführung nicht live performte.

    Von Tag zu Tag werden ihre Auftritte größer: Beyoncé Knowles wird beim Superbowl performen und sang am letzten Montag bei der Amtseinführung Obamas. Doch nun scheint ihr die Arbeit über den Kopf zu wachsen. Berichten zufolge sang sie nicht live, sondern wählte für ihren Auftritt ein bereits eingespieltes Tape.

    Eine führende Sound-Production-Website bestätigte nun, dass Beyoncé zwar live gesungen hatte und aber im Hintergrund eine Aufzeichnung als Unterstützung laufen ließ. Die Sängerin selbst zeigt sich angeblich enttäuscht über die Vorwürfe und sieht in ihrem Handeln nichts Verwerfliches.

    Auch ein Star darf schließlich mal nervös sein!

    Freitag, 25. Januar 2013