Video-Special: Prodigy feiern sich selbst

Kaum zu glauben, dass bereits 15 Jahre seit "The Fat Of The Land" vergangenen sein sollen - Prodigy zelebrieren das zünftig.

Freitag, 14. Dezember 2012

Was damals kein Kritiker mochte, ist heute ein Meilenstein

Manchmal gibt die Geschichte einem Musiker eben doch Recht. Als The Prodigy im Jahre 1997 ihr drittes Album in den ordentlichen Medienhype rund um ihre Personen hinein veröffentlichten, war die Ernüchterung vielerorts so groß, dass manch Kritiker von einem Totalausfall und Schlimmerem sprach. Obschon Breathe und Firestarter als Vorabsingles für erstaunlich gute Chart-Platzierungen sorgten und es schien, als gefiele auf einmal jedem diese Band aus dem Vereinigten Königreich mit ihren halsbrecherischen Beats.

>> Die besten Videos, Live-Performances und so manches Bewegbildmaterial zu The Prodigy findet ihr hier.

Nun wird das inzwischen als Meisterwerk der Band anerkannte und ehemals verschmähte Album als 15th Anniversary Edition mit sechs neuen Remixen wiederveröffentlicht - erstaunlich ist dabei, dass die Tracks die Zeit gut überstanden haben, obschon es im Elektro-Genre seitdem mindestens hundert neue Stilrichtungen gab. Umso schöner, dass es The Prodigy mit The Fat Of The Land weiterhin als Referenz gibt.

Aktuelles Album: The Prodigy - The Fat Of The Land [15th Anniversary Edition] (XL Recording/Beggars)

>> Alle Infos zu The Prodigy gibt es hier.

The Prodigy auf Tour:
08.06.13 Nürnberg - Rock Im Park Festival
09.06.13 Nürburgring - Rock Am Ring Festival

Mehr News