Video-Special: Ke$has böse Beats

Work hard, play hard, lautet die Devise im Hause Ke$ha und "Warrior" nennt sich ihr neues Album, wir haben die Videos am Start.

Freitag, 30. November 2012

"Ich werde ein Rockstar und niemand wird mich aufhalten!"

Sie beharrt vehement auf ihre Version der Story und die sagt, dass sich Ke$ha vor ihrem Durchbruch 2010 ins Anwesen von Prince einschleuste und dort während einer Session versuchte, der Pop-Ikone ihre Demos unterzujubeln - gebracht hat die Aktion nichts, denn nie wieder hörte sie etwas von ihm, nachdem seine Sicherheitsleute Ke$ha des Geländes verwiesen. Den Mut, auch andere Wege zu gehen, zeigt diese Geschichte allerdings schon und mindestens jetzt, mit dem zweiten Album Warrior, wird die Kampfeslust der Sängerin gleich im Titel hervorgehoben.

>> Die besten Videos, Specials und alle Live-Auftritte für MTV haben wir hier für euch versammelt.

Auch die neuen Tracks halten sich in den verschiedenen Spielarten des Pop nicht zurück und haben ähnlich wie die auf dem Debüt Animal unzählige Feature-Acts am Start: Wayne Coyne von The Flaming Lips, will.i.am und sogar der längst in der Versenkung geglaubte Nik Kershaw waren am Songwriting auf Warrior beteiligt. Wahrscheinlich kein Grund für Prince der Dame Aufmerksamkeit zu schenken, für uns aber schon.

Aktuelles Album: Ke$ha - Warrior (Rca/Sony Music)

>> Alle Infos zu Ke$ha gibt es hier.

Mehr News