MTV EMA 2012: Die Gewinner

Wer hat abgesahnt und wer musste mit leeren Händen nach Hause gehen? Wir haben alle Gewinner des Abends auf einen Blick!

Montag, 12. November 2012

Was für eine Show! Als Rita Ora im roten Spitzenanzug für einen fulminanten Auftakt sorgte, ahnten wir noch nicht, das dieser Abend ein wahres Spektakel-Feuerwerk werden würde!

Die absolute Abräumerin des Abends steht inzwischen mehr als fest: Taylor Swift, die ganze drei Awards für sich gewinnen konnte. Die emotionalste Dankesrede hat Psy ('Best Video') gehalten, der wohl immer noch nicht fassen kann, wie viele Millionen Menschen er mit seinem Gangnam Style zum Tanzen gebracht hat.

>> Noch mehr MTV EMA: Alle Nachberichte, Fotos und News, hier

Auch die Performances konnten sich mehr als sehen lassen. Alicia Keys sorgte mit jeder Menge Feuer und einem unglaublichen Look für Begeisterung und Taylor Swift rundete die Show im sexy Dompteurs-Look mit ihrem Gewinner-Hit 'We Are Never Ever Getting Back Toegther' ab. Dazwischen sorgten Muse, No Doubt, Pitbull, Carly Rae Jepsen, fun., The Killers und Psy (mit Gasteinlage von David Hasselhoff vom Dixie-Klo) für eine richtige Show-Explosion.

>> Alle Fotos, Backstage-Berichte und News, bekommt Ihr hier!

Außerdem ziehen wir den Hut vor Heidi Klum, die uns nicht nur mit jeder Menge fantastischer Outfits beglückt hat, sondern obendrein eloquent und charmant durch die Show geführt hat.

Hier bekommt Ihr alle Gewinner des Abends im Überblick:

Best Female: Taylor Swift
Best Song: Carly Rae Jepsen - Call Me Maybe
Best Male: Justin Bieber
Best Live: Taylor Swift
Best Look: Taylor Swift
Best Rock: Linkin Park
Worldwide Act: Han Geng (China)
Best Video: Psy - Gangnam Style
Best Hip Hop: Nicki Minaj
Best Electro: David Guetta
Best World Stage: Justin Bieber
Global Icon Award: Whitney Houston
Best Alternative: Lana del Rey
Best Push: Carly Rae Jepsen
Best Newcomer: One Direction
Biggest Fans: One Direction

Mehr News