Ariana Grande und Lady Gaga haben mit "Rain On Me" den Popsong des Jahrzehnts gedroppt

25 Mai 2020
Warum gab’s diese Kollabo eigentlich nicht schon viel früher?!
Der Freitag einer jeden Woche ist in der Musikindustrie standesgemäß ein wichtiger Tag. Dann werden nämlich immer die neuen Tracks gedroppt. Letzten Freitag, am 22. Mai, gab's nicht nur das neue Album von Ellie Goulding, „1975", auf die Ohren, sondern auch die langersehnte Kollabo zwischen Lady Gaga und Ariana Grande. „Rain On Me" heißt der Song, der auf Gagas kommenden Album „Chromatica" gefeatured sein wird, und das Zeug hat, zur Pophymne des Jahrzehnts zu werden.
Und wenn wir Pophymne sagen, dann meinen wir auch Pophymne; denn poppiger hätte „Rain On Me“ wirklich nicht mehr sein können. Mit seinen Beats – und natürlich zwei der stärksten Stimmen in der Szene - erinnert der Song stark an die Tracks der frühen 2000er, die die Poplandschaft damals ganz neu definiert haben. Deshalb fragen wir uns, wieso die Kollabo Gaga x Grande bloß so lange auf sich warten lassen hat?!
Es ist wohl auch kein Zufall, dass der Song drei Jahre nach dem schrecklichen Manchester-Attentats releast wurde. „Ich muss meine Wahrheit leben, sie nicht in mir verschlossen halten / Damit ich nicht meinen Verstand verliere", singt Ari zu dem Upbeat-Song. Keine Frage, der Song soll die Fans dazu motivieren weiterzukämpfen und nie aufzugeben. Und wenn das bedeutet, dass wir noch etliche Jahre zu dem Track auf der Tanzfläche abgehen werden, dann sind wir all in!
MTV Music Special: 2000’s
Kategorie:

Neueste News

Vermisst: "Glee"-Star Naya Rivera ist wahrscheinlich ertrunken

Stars & Celebrities

Javicia Leslie wird die neue Catwoman

Film & TV

MTV Music Special: One-Hit-Wonder

Musik & Events

Besessen von Justin Bieber? Billie EIlishs Mutter wollte sie in Therapie schicken

Stars & Celebrities

Der erste Teaser für die neue TV-Serie mit Kid Cudi ist da

Film & TV

Darum hat Kourtney Kardashian keine Lust mehr auf Reality-TV mit ihrer Familie

Stars & Celebrities

Wird Janelle Monáe im Marvel Cinematic Universe bald zur „X-Men“ Heldin Storm?

Film & TV

Wie Tate McRae von einem Tanzstar zum neuen Shootingstar des Pops wurde

Stars & Celebrities