Song geklaut? Ed Sheeran wird auf 100 Millionen Dollar verklagt

29 Juni 2018
Angeblich soll sich "Thinking Out Loud“ wie Marvin Gayes "Let’s Get It On" anhören.
Erst letzten Juli hatte Ed Sheeran einen Rechtsstreit wegen seines Songs "Photograph". Die Songwriter Thomas Leonard und Martin Harrington hatten Ed damals angeklagt, weil sich sein Song stark nach ihrem Lied "Amazing" anhört. Ed hatte sich damals mit den beiden Songwritern geeinigt - wie die Einigung aussah, ist allerdings nicht bekannt.

Und jetzt wird Ed schon wieder wegen einem seiner Songs angeklagt. Der 27-jährige Sänger soll Teile von Marvin Gayes Hit "Let's Get It On" geklaut und in seinem Track "Thinking Out Loud" verarbeitet haben. Angeklagt wird Ed von Structured Asset Sales. Der Firma gehören nämlich Rechte an dem berühmten Marvin Gaye Song.
Sollte die Firma recht bekommen, dann könnte es sein, dass Ed ganz schön tief in die Tasche greifen muss. Denn es geht angeblich um 100 Millionen Dollar. Ganz schön viel Geld! Ed sitzt allerdings nicht allein auf der Anklagebank. Auch Sony/ATV Music Publishing, Atlantic Records und seine Co-Autorin Amy Page sind angeklagt.

Puh, da drücken wir Ed Sheeren echt die Daumen, dass die Sache für ihn und sein Team gut ausgeht.

Ed Sheeran - Thinking Out Loud

Neueste News

Deshalb will Tom Hardy jetzt als Rapper durchstarten

Stars & Celebrities

Emmys 2018: Das sind die Gewinner und Highlights der Preisverleihung

Film & TV

6 erotische Filme, die viel heißer sind, als jedes Tinder-Date

Film & TV

8 Sexperten, die unser Sexleben nachhaltig verändern

Sex & Liebe

10 Teenie-Serien, die Ihr gesehen haben müsst

Film & TV

Im Video zu "Live or Die" machen Noah Cyrus und Lil Xan hart miteinander rum

Musik & Events

5 Dinge, die Ihr über die Jungs von "Queer Eye" bestimmt noch nicht gewusst habt

Film & TV

Video: 9 Stars, die auch ohne Uni erfolgreich geworden sind

Stars & Celebrities