Stereophonics planen Album-Film-Kombi

Das achte Album der Waliser soll die Dimensionen sprengen

Die Stereophonics arbeiten derzeit an einem anspruchsvollen Projekt, das sie mit The Whos “Quadrophenia” vergleichen – einer Rock-Oper, bei der es um Kämpfe zwischen verschiedenen Jugendbewegungen – den Mods und den Rockers – in den 60er Jahren ging. Stereophonics-Frontmann Kelly Jones sagte laut contactmusic.com:

“Wir versuchen das Album mit einem Film zu kombinieren. Es ist ein wirklich ehrgeiziges Projekt, wir haben so etwas noch nie gemacht. Sachen wie ‘Quadrophenia’ haben wir immer gemocht und nun versuchen wir, etwas zu erschaffen, das ein wenig außerhalb der CD-Hülle liegt, mehr als nur eine Single im Radio und einfach immer mit denselben Dingen weiterzumachen. Es ist unser achtes Album, also wollen wir es etwas größer aufziehen.”

Mittwoch, 23. November 2011