MTV Album der Woche: Why?

Beste Hip Hop-Crossover-irgendwas Platte des Jahres 2012? Ohne Frage, denn Why? trumpfen mit "Mumps, Etc." richtig auf.

Montag, 15. Oktober 2012

MTV Album der Woche: Why? - Mumps, Etc.

Eigentlich erstaunlich, dass es ganze vier Alben brauchte, ehe in Deutschland überhaupt jemand von Why? Notiz nahm - und dann auch noch wegen eines Fehlers: Der deutsche Musikexpress kürte 2009 das damalige Werk Eskimo Snow zur Platte des Monats und merkte erst in der Ausgabe darauf, dass bei der Gesamtrechnung, die zum Titel führte, ein Malheur auftrat - eigentlich hätten Why? nicht so gut abgeschnitten. Jonathan 'Yoni' Wolf war es trotzdem nur zu wünschen, denn seine Band veröffentlichte bis dahin alle Platten unter Ausschluss der Öffentlichkeit und bekam endlich den großen Hof gemacht. Rein künstlerisch und kreativ absolut verdient, besser und nachhaltiger hat den letzten zehn Jahren kaum eine Formation dem Hip Hop in die Karten gespielt.

>> Die MTV-Video-Tipps der Woche gefällig? Bitte sehr.

Mit Mumps, Etc. geht die Reise nun weiter und es zeigt sich, dass Why? inzwischen die eigene Visitenkarte fest im Revier stecken haben: Die Produktion ist sagenhaft, allerhand verspielte Arrangements wurden dem Indie-Rap-Entwurf hinzugefügt, Harfen, Glockenspiel und der ein oder andere Chor heben die Gesamtstimmung immer wieder an - und erhöhen bzw. drosseln das Tempo mehrfach gekonnt. Weiße Kids aus der Mittelschicht stehen in Amerika vor den Hallen bereits lange Schlangen, denn Why? reproduzieren den American Dream nicht mit fetten Karren, Peng-Peng und halbnackten Frauen auf der Motorhaube. Sie kümmern sich um die Situation des Nerds, der unglücklich verliebt ist, Krankheiten, die einem Stress verschaffen können und den Alltag in der gut betuchten Vorstadt - ohne überheblich zu wirken.

>> Zum aktuellen Why?-Video 'Paper Hearts' geht es hier entlang.

Ein Meisterwerk und wir benutzen dieses Wort nicht inflationär, aber Mumps, Etc. ist nichts anderes. Why? bringen auf Studioalbum Nummer Fünf zusammen, was für sie seit Jahren zusammen gehört: Den Charme und Witz ihrer Texte mit Beats und Melodien, die sich wie ein Maßanzug daran anpassen. Jonathan 'Yoni' Wolfs Wort-Repertoire scheint unerschöpflich und verselbstständigt sich immer wieder - der Hang zum Ausufern stört dabei nur selten, manchmal lässt es sich nur erahnen, was er uns mitteilen will. Und doch fühlt man sich mit Mumps, Etc. wie daheim angekommen - die Zielgruppe ist zwar klein, aber denen, den Wolf etwas zu sagen, die kommen an den dreizehn Tracks kaum vorbei.

>> Hip Hop kann auch anders - Why? ziehen ihre Kreise auf den Spuren der Beastie Boys: Hier geht es zum Interview.

Mehr Hip Hop wird es 2012 nicht geben, als ihn Why? auf Mumps, Etc. zum Besten geben. Da könnte sich selbst Eminem noch die paar Tipps holen - so locker trumpfte der mit seinen letzten beiden Alben nicht auf. Aber lassen wir die Kirche im Dorf: Rechenfehler werden sie dieses Mal nicht brauchen.

Label: City Slang/Universal Vö: bereits erschienen

Tracklist:
1. Jonathan's Hope
2. Strawberries
3. Waterlines
4. Thirteen On High
5. White English
6. Danny
7. Sod In The Seed
8. Distance
9. Thirst
10. Kevin's Cancer
11. Bitter Thoughts
12. Paper Hearts
13. As A Card

Und das vergangene MTV Album der Woche gibt es hier.

Mehr News