Jay-Z: Windeln wechseln? Na klar!

Liebe statt materiellem Kram – das ist der Plan.

Auch wenn es noch ein wenig hin ist bis zur Geburt des Babys von Beyoncé und Jay-Z – der Rapper macht sich schon jetzt eine Menge Gedanken über seine baldige Vaterschaft. Dem GQ Magazin sagte er laut NME.com, dass er als Vater eine aktive Rolle einnehmen will und auf die Frage, ob er dann auch beim Windeln wechseln hilft, antwortete er:

“Na klar, natürlich. 100-prozentig.”

Außerdem fügte Jay-Z hinzu:

“Da zu sein ist wichtiger, als nur Dinge bereitzustellen. Wir sehen das doch bei all den reichen Kindern, sie sehnen sich nach Liebe, wollen Aufmerksamkeit. Ich bin nicht voreingenommen, ich stelle einfach Beobachtungen an.”

Wo er recht hat, hat er recht, der Jay-Z.

Samstag, 19. November 2011