Nicki Minaj: Ärger mit Nachtclub-Besitzer

Angeblich soll sie einen geplanten Gig kurzfristig abgesagt haben.

Der Besitzer eines Nachtclubs in Texas beschuldigte Nicki Minaj, dass sie nach ihrer eigentlichen Show nicht auch noch auf einer Aftershow-Party performte, wie angeblich abgemacht. Über Twitter informierte Nicki ihre Fans allerdings schon vorab über die Absage:

‘Keine Afterparty heute Abend, Leute. Gebt dem Veranstalter die Schuld, der die Tickets unter Vortäuschung falscher Tatsachen verkauft hat.’

Nachtclub-Boss Matt Cisco sagte dagegen laut der ‘Toronto Sun’ dem Sender ‘Channel 33’:

‘Wir haben uns die Verträge angeschaut. Alles war okay. […] Nicki war vor dem Club, […] hat sich dann aber entschlossen, nicht hereinzukommen.’

Sonntag, 05. August 2012