Pete Doherty: Rauswurf aus Entzugsklinik

Nun musste er auch seinen dritten Versuch in Thailand nicht ganz freiwillig abbrechen.

Weil er andere Patienten bei deren Behandlung nicht gerade positiv beeinflusst haben soll, durfte Pete Doherty vor kurzem die Heimreise aus der thailändischen Reha-Anstalt antreten. Nach nur drei Wochen flog er damit erneut ohne abgeschlossene Therapie nach Hause. Der Direktor des Entwöhnungsprogramms, Alastair Mordey, sagte laut der ‘Daily Mail’:

‘Pete wurde aus therapeutischen Gründen entlassen. Es ist wichtig, die Seriosität des Programms für die anderen Patienten zu erhalten, damit diese hier eine gute Chance auf Genesung haben. Pete versteht das. […]’

>> Hier gibt's die größten Hits der Babyshambles

Na ja, Pete hätte sich bestimmt lieber anders aus dem Programm verabschiedet.

Donnerstag, 19. Juli 2012