Justin Bieber lässt Stimme digital pimpen

Auch der Teenie-Star greift offenbar auf Software-Hilfe zurück.

Justin Bieber gab vor kurzem zu, dass seiner Stimme bei Studio-Aufnahmen schon öfter mal nachgeholfen wurde. Der 18-Jährige bestritt aber hartnäckig, dass er dabei das Programm ‘Auto-Tune’ nutzte. Dieses Feature half schon Britney Spears dabei, eine Weltklasse-Sängerin zu werden. Biebs gestand aber, dass er der Konkurrenz-Software ‘Melodyne’ vertraut, wie contactmusic.com enthüllte. Er sagte:

‘Ich benutze kein ’Auto-Tune’. Sie passen meine Stimme mit ‘Melodyne’ an. Aber jeder Künstler verwendet dieses Programm. Okay, nicht jeder, aber 99%. […] Niemand trifft die Töne immer perfekt.’

Alles klar, Biebs!

Donnerstag, 05. Juli 2012