'The Hard Times Of RJ Berger'-Star: Coming Out

Paul Iacono spricht offen und ehrlich über seine Sexualität. Er ist schwul und das ist gut so.

Homosexualität ist ein Thema, das leider noch immer oft verschwiegen wird. Paul Iacono, Star unserer Serie ’ The Hard Times Of RJ Berger’ hat die Faxen dicke und erklärt in einem öffentlichen Statement: “Ja, ich bin schwul. Und ja, es wird immer besser. #YOLO” (You only live once).

Nicht immer war es für den Schauspieler leicht, zu seiner Sexualität zu stehen. “The Village Voice” erklärte er: “Ich wuchs in einer traditionellen old-school italienischen Familie in New Jersey auf. Ich versuchte mich ein paar mal zu outen als Kind, im Alter von 13 bis 14, wurde aber immer kleingemacht.”

>> The Hard Times Of RJ Berger: jetzt alle Folgen online gucken!

Für die Zukunft wünscht sich der 23-Jährige einfach einen normalen Umgang mit Sexualität: “Ich glaube, dass wir uns in 100 Jahren nicht mehr als schwul, hetero, bi oder sonst was definieren müssen. Sexualität wird eine fließende Sache sein.”

Weise Worte. Wir sind ganz bei dir, Paul! Auch jetzt lässt sich der RJ-Darsteller nicht in eine Box stecken und erklärt: “Ich fühle mich angezogen zu Frauen, ich fühle mich aber mehr angezogen zu Männern.”

Wir hoffen, dass Paul Iacono mehr Menschen mit seinem öffentlichen Statement Mut macht, schließlich sollte heutzutage keiner mehr Angst haben müssen, zu seiner Sexualität zu stehen.

Donnerstag, 12. April 2012