Millionen-Erbe von Amy Winehouse geht an Eltern

Ohne ein Testament der Sängerin bekommen sie die ganze Kohle. Ihr Ex Blake Fielder-Civil geht leer aus.

Als Amy Winehouse im Alter von 27 Jahren starb, hatte sie verständlicherweise noch kein Testament verfasst – wer tut das schon, in so jungen Jahren. Wie jetzt bekannt wird, bekommen nun ihre Eltern das ganze Vermögen zugesprochen. Nach Abzug der Steuern und Gebühren bleiben immerhin rund 3,5 Millionen Euro übrig, wie die britische Zeitung ‘The Sun’ berichtet.

>> Amy Winehouse – ihre Songs.

Für Amys Eltern wäre es sicher auch doppelt bitter gewesen, wenn sie Blake, dem sie eine Mitschuld am Tod ihres Kindes geben, auch noch etwas von ihrem Erbe hätten abgeben müssen.

Donnerstag, 29. März 2012