Kim Kardashian: Keine Werbung mehr für Schönheitsoperationen

Die Anwälte des It-Girls machen Druck und Dr. 'SchnippSchnapp' Ramirez zieht das Plakat nun aus dem Verkehr.

Auweia! Eigentlich war es ja eine gute Idee, mit Kim Kardashian für Schönheits-OPs in Mexiko zu werben. Nur leider hatte der gute Dr. Ramirez die 31-Jährige nie um Erlaubnis gefragt.

Stinksauer schaltete sie ihre Anwälte ein und die hatten nun offensichtlich Erfolg. Denn laut einem Bericht von TMZ.com hat der Arzt jetzt eine Unterlassungserklärung unterschrieben. Kim muss sich nun also zumindest in Mexiko nicht mehr unterstellen lassen, dass an ihrem Luxus-Körper nicht alles echt wäre!

Mittwoch, 21. März 2012