Sexy Früchtchen: Für diesen Film hatte der Regisseur Sex mit einem Pfirsich

... und er ist nicht der Einzige, der für "Call Me By Your Name" mit Obst Spaß hatte.

Am 24. November startet ein ganz besonderer Film in den amerikanischen Kinos (bei uns müssen wir uns noch bis Frühjahr 2018 gedulden). Unter der Regie von Luca Guadagnino wurde André Acimans herzzerreißender Roman ‘’Ruf mich bei deinem Namen’’ verfilmt. Den Kritikern zufolge soll der Streifen ein kleines Meisterwerk sein. Allerdings hat Regisseur Luca Guadagnino ein paar ungewöhnliche Dinge getan, bevor er den Film auf die Leinwand gebracht hat.

Fans des Buches wissen, dass es eine Szene gibt, in der Oliver (Timothée Chalamet) sich mithilfe eines entsteinten Pfirsichs einen runterholt. Im Interview mit dem OUT Magazin verriet Luca Guadagnino nun, dass er genau diese Szene aus dem Film streichen wollte, weil er dachte, dass das total unrealistisch sei. Der Regisseur hat es sich dann aber doch noch mal anders überlegt. Warum? Das verrät er besser selbst:

‘’Ich hatte Probleme zu glauben, dass man sich mit so einer Frucht selbst einen runterholen kann. Also habe ich einen Pfirsich genommen und es versucht. Und ich muss sagen, es funktioniert.’’

>>> MTV Movies: "Mother!" (Teil 1)

Ui, wir sind uns nicht sicher, ob wir wirklich so intime Details über die Entstehung des Films wissen wollten. Jetzt ist es allerdings zu spät, denn Luca hat alles ausgeplaudert. Doch das ist noch lange nicht alles. Denn auch der aufstrebende Star des Films, Timothée Chalamet, hat es sich nicht nehmen lassen, ein paar schöne Momente mit einem Pfirsich zu erleben. Im Interview verriet Luca Guadagnino:

‘’Ich ging zu Timothée und sagte: ’Wir drehen die Szene, weil ich es versucht habe und es funktioniert.’ Und er antwortete: ‘Ich habe es auch versucht und wusste schon, dass es funktioniert.’’

Tja so ein saftiges Früchtchen kann scheinbar einiges mehr als unseren Körper mit Vitamin C zu versorgen.



Donnerstag, 05. Oktober 2017