Ayahuasca: Die neue Trenddroge in L.A

Ayahuasca führt zu Halluzinationen und Erbrechen. Warum so viele Stars die Pflanze dennoch zu sich nehmen.

Die Droge wird gewonnen aus zwei verschiedenen Planzen des Amazons und ist ein psychedelisch wirkenden Pflanzensud. Bereits alte Amazonas-Einwohner benutzen das Gebräu für religiöse Zeremonien, denn damit konnte man sich wunderbar in einen Trance-Zustand begeben.

Heute schwören Stars, wie Sting, Steve Jobs, Paris Hilton und viele Stars und Sternchen mehr auf den Drogenrausch. Sie beschreiben Zustände von Außerkörperlichkeit, Szenen ihres Lebens werden von außen betrachtet. Nach dem Rausch muss fast jeder erbrechen. Für viele hat genau das etwas Reinigendes.

>>> Krass: Teenager kaufen ihre Drogen jetzt auf Tinder

In Amerika bieten Schamanen ihre Dienste an und begleiten ihre Kunden bei dem Rausch. Einer davon ist Fabian Piorkowsky, der ein sehr lesenswertes Interview im Tagesspiegel gegeben hat.

In Südamerika gibt es sogar niedergelassene Therapeuten und Ärzte, die den Sud als Bestandteil ihrer Therapie nutzen. Zum Beispiel zur Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen oder Posttraumatischen Belastungsstörungen. In Deutschland ist das Ganze ziemlich neu und erstmal ungewöhnlich.

>>> Crystal Meth: Alle über die gefährliche Droge

Interessant hört sich das ja an, finden wir auch, allerdings ist die Einnahme nicht ungefährlich: Denn in Kombination mit Medikamenten und Drogen kann Lebensgefahr bestehen! Zudem fällt das Ganze in Deutschland unter das Betäubungsmittelgesetz und ist somit strafbar. Falls Ihr psychische Probleme und Sorgen habt, solltet Ihr also auf die herkömmlichen Therapieverfahren zurück greifen.

Mittwoch, 04. Oktober 2017