10 Sexmythen, mit denen wir unbedingt aufräumen sollten

Ihr denkt, Ihr wisst alles über Sex?

1. Jeder treibt es
Nein. Das ist schlicht und ergreifend falsch. Auch, wenn man manchmal den Eindruck gewinnt. Vor allem in Zeiten, in denen bei einem selbst Flaute herrscht denkt man oft, alle anderen haben jeden Tag guten Sex. Eine neue Studie belegte jetzt, dass die Hälfte aller High School Schüler noch keinen Sex hatte. Falls Ihr also spät dran seid, macht Euch nichts draus, ihr seid damit nicht alleine.

2. Oral-Sex schützt vor sexuell übertragbare Krankheiten
Falsch! So viele Menschen denken, dass nur der reine Geschlechtsverkehr STDs (sexually transmitted diseases) übertragen kann. Auch oraler Sex kann übertragend sein. Analsex ebenfalls. Ihr solltet Euch also immer schützen mit einem Kondom. Und ehrlich sein zu Eurem Arzt, damit er die richtigen Tests anwenden kann, falls Ihr Sorge habt, Ihr könntet an einer Krankheit leiden.

3. Kondome fühlen sich nicht gut an
Heute zählt dieses Argument einfach nicht mehr, denn es gibt ultra weiche und dünne Kondome, die sich anfühlen, als wäre es fast gar nicht da. Und noch eine Sache ist viel, viel entspannter mit Kondom: Das Gefühl sicher zu sein. Das ist doch so viel mehr wert als Sex ohne Kondom, bei dem man ständig ein schlechtes Gewissen hat.

4. Man kann Leuten ansehen, ob sie sexuell übertragbare Krankheiten haben
Wusstet Ihr, dass 90 % der Jungs mit Chlamydien keinerlei Symptome zeigen? Oder die meisten Menschen mit Genitalherpes nicht wissen, dass sie es haben? So ist es leider. Denn dieser Fakt wiegt uns in eine falsche Sicherheit. Ihr solltet Euch also, falls Ihr einen neuen Partner habt, beide auf STDs untersuchen lassen, bevor Ihr ungeschützten Sex habt. Ansonsten benutzt Kondome, die Euch schützen.

5. Du kannst nicht schwanger werden, wenn Du Sex während Deiner Periode hast
Sperma kann in der Gebärmutter rund fünf Tage überleben. Was bedeutet, dass Du, wenn Du am 6. Tag Deiner Periode ungeschützten Sex hast und an Tag 11 Deinen Eisprung schwanger werden kannst. Du solltest also auch während der Periode verhüten. Viele Mädchen bluten auch ein bisschen während des Eisprungs. Wenn dieses Blut fälschlicher Weise zur Annahme führt, man hat seine Tage und dann ungeschützten Sex hat, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch schwanger zu werden.

6. Ja heißt nicht immer Ja
Falls Ihr mit jemandem Sex habt und der andere zugestimmt hat, was ja wohl die absolute Voraussetzung ist, dann bedeutet das nicht, dass man alles mit macht! Jeder von uns sollte sich also immer wieder rückversichern, was ok ist und was nicht. Für den einen ist Oralsex das Beste der Welt, für den anderen ist es einfach nur fies. Bevor ihr also lustig drauf los startet, fragt kurz, ob es ok ist.

7. Ich kann jetzt nicht aufhören, meine Eier explodieren sonst!
Manche Jungs erzählen einem, dass sie, wenn sie einmal angefangen haben rumzumachen, auch abspritzen müssen, da ihnen ansonsten die Eier weh tun. Was stimmt ist, dass es manchmal unangenehm sein kann, wenn es nicht zur Ejakulation kommt, das Gefühl geht aber in ein paar Sekunden wieder weg. Also ist das schon mal kein Argument.

8. Alkohol hilft, um guten Sex zu haben
Leider stimmt das nicht. Denn Alkohol führt dazu, dass man seinen Körper nicht mehr richtig koordinieren kann und somit der Sex schwerer fällt. Ausserdem sollte man sich die Frage stellen, warum und wofür man den Alkohol benötigt? Wenn man sich noch unsicher mit der anderen Person ist, sollte man diese vielleicht erstmal näher kennenlernen und Vertrauen aufbauen und schwups, schon braucht man kein Gläschen Wein mehr. Ihr werdet sehen.

9. Wenn Du keinen Bock hast, bist Du komisch
Verschiedene Menschen haben verschiedene Präferenzen. Nur weil Dein Freund will, dass Du irgendwas gut finden sollst, heißt das noch lange nicht, dass Du es auch gut findest. Ob jemand darauf steht, Pornos zu mögen oder nicht, entscheidet also jeder selbst. Ihr seid gut daran beraten Euch auszuprobieren und ehrlich in Euch rein zu fühlen, was Ihr gut findet und was nicht und das auch zu kommunizieren.

10. Sex wird Deine Beziehung retten
Leider funktioniert das nicht. Auch, wenn der Sex kurz vor einer Trennung meist wahnsinnig gut ist, weil man weiß, dass man nicht mehr oft Sex haben wird, kann man eine Beziehung mit gutem Sex in der Regel nicht retten. Denn die Reibereien liegen oft in anderen Dingen. Schafft man es, diese Probleme aus der Welt zu schaffen, hat eine Beziehung meist noch eine Chance, Sex alleine reicht da aber nicht.

Montag, 25. September 2017