"Tote Mädchen lügen nicht"-Star Brandon Flynn outet sich mit diesem Post als Teil der LGBT-Community

"Wir hatten unser Leben lang schreckliche Angst, dank der ganzen negativen Vorurteile die uns umgeben."

Wir alle kennen Brandon Flynn als Justin Foley aus einer unserer Lieblingsserien ‘’Tote Mädchen lügen nicht’’. Jetzt liefert uns Brandon noch einen Grund mehr, uns in ihn zu verlieben. Mit einem emotionalen Post auf Instagram hat er sich nämlich für Gleichberechtigung eingesetzt. Gleichzeitig hat er dabei auch noch verraten, dass auch er ein Teil der LGBT-Community ist.

In Australien soll derzeit durch eine Umfrage herausgefunden werden, ob die Bürger des Landes die Gleichstellung der Ehe wollen oder nicht. Dieses Thema spaltet die Australier. Gerade erst hat sich jemand sogar die Mühe gemacht mit einem Flugzeug ‘’Votet nein’’ in den Himmel zu schreiben, um seine Haltung gegen die gleichgeschlechtliche Ehe kundzutun. Auch Brandon Flynn hat den Flieger über Sydney zu Gesicht bekommen, weswegen er auf Instagram seinem Ärger Luft gemacht hat.



‘’Ich hoffe, dass Euer Hass und Euer Mangel an Verständnis verschwindet, genau wie es diese Worte tun werden. Zu viele meiner Freunde wurden aus ihrem Zuhause hinausgeworfen, mussten sich verstecken, wurden verprügelt, getötet und von der Kirche und vom Staat verspottet. Ihr habt Angst, dass Ihr Euren Hass für uns nicht mehr zeigen könnte, wenn Ihr mit Ja stimmt. So ein Scheiß.’’

Diese emotionalen Worte richtet der Schauspieler an alle, die gegen die Gleichstellung der Ehe stimmen wollen und mit solchen Aktionen, wie mit dem Flugzeug, Hass verbreiten. Aber das war noch lange nicht alles, was Brandon zu sagen hatte:

‘’Wir hatten unser Leben lang schreckliche Angst, dank der ganzen negativen Vorurteile, die uns umgeben – Vorurteile die von denselben Menschen ins Leben gerufen wurden, wie den Menschen, die dieses Flugzeug über Sydney haben fliegen lassen. Wir haben gekämpft, wir haben uns mutig geoutet, auch wenn wir Angst hatten und Ihr schreibt eine Nachricht in den Himmel, weil Ihr Angst habt. Gleichberechtigung braucht Mut, es macht mir Sorgen, dass zu wenige Menschen auf dieser Welt die Eier haben, um für das Richtige aufzustehen.’’



Es ist nicht genau klar, was Brandon Flynn meint, wenn er ’’wir’’ sagt. Öffentlich hat er sich bisher zumindest nicht als schwul oder bisexuell geoutet. Das ist aber auch völlig egal. Denn die Hauptsache ist, dass Brandon sich für Gleichberechtigung einsetzt und für die LGBT-Community kämpft. Wir finden es spitze!



>>> Miles Heizer und Brandon Flynn küssen sich in diesem Kurzfilm

Dienstag, 19. September 2017