Aufwachen! Jack Johnson setzt sich mit diesem eindrucksvollen Musikvideo für den Umweltschutz ein

So viel Müll! Ihr werdet Euren Augen nicht trauen können.

Jack Johnson macht uns gewöhnlich mit seiner entspannten Musik gute Laune. Er weiss uns mit seiner sanften Stimme und lässigen Gitarrengriffen zu besänftigen. Doch damit ist jetzt Schluss, denn der ehemalige Profi-Surfer aus Hawaii ist besorgt um unsere Umwelt und insbesondere um unsere Meere. Die sind nämlich von gewaltigen Plastikmüll-Problemen betroffen. Vor allem seine Heimat hat mit diesem schwerwiegenden Problem zu kämpfen. Grund genug für Jack Johnson seine Berühmtheit und sein neues Video zu “You can’t control it” zu nutzen, um die Menschheit aufzurütteln und den Schleier der Ignoranz fallen zu lassen. Beim Betrachten des Clips fragen wir uns sofort, wie lange das Produktionsteam gebraucht hat, um den Müll zusammen zu sammeln. Anscheinend nicht allzu lange. Schließlich gab Jack Johnson dem Magazin “Entertainment Weekly” erschreckende Informationen zur Müllsuche preis: “Es war einfach, all das Material zu finden, das man im Video sieht, weil so viel von dem Plastik aus dem Nordpazifikwirbel sich an der windwärts gelegenen Seite der Hawaiianischen Inseln ansammelt”.

Auch der ehemalige US-Vizepräsident und Dokumentarregisseur Al Gore versucht uns mit seinem neuen Film “Noch immer eine unbequeme Wahrheit – Die Zeit läuft” die Augen zu öffnen und zu zeigen, dass der Klimawandel schon im Gange ist und setzt sich im politischen Kampf mit neuen Maßnahmen für den Umweltschutz auseinander, um Menschen davon zu überzeugen aktiv zu werden. Der Dokumentarfilm ist somit ein Must-See für alle Menschen, die ihre Augen nicht weiter vor dem Schrecken, das der Umwelt mit unserer Verschmutzung bereits droht, nicht verschließen wollen. Der Film startet am 07. September 2017 in unseren Kinos. Jüngste Umweltkatastophen in Houston und Mumbai führen uns vor Augen, dass der Klimawandel weder ein Mythos noch eine Verschwörungstheorie diverser Parteien sind, sondern längst real geworden ist und sein Unwesen weltweit treibt.

>>>Al Gore schlägt in seinem zweiten Film "Noch immer eine unbequeme Wahrheit – Die Zeit läuft" wieder Alarm

In Jack Johnsons Musikvideo wird das Ausmaß der Katastrophe visuell eindrucksvoll aufgezeigt: Hier wird Plastik benutzt, um am Strand ein Mosaik zu kreieren. Dabei werden Unmengen an Plastikteilen, die als Müll an einen Strand in Oahu gespült und für das Video innerhalb von nur einer Stunde im Radius von gerade einmal 90 Metern eingesammelt wurden, um den Sänger herum zusammengestellt.




Dienstag, 05. September 2017