Schock: Dieses Todes-Drama ereignete sich bei den Dreharbeiten von Ryan Reynolds Film

Diese Szene im neuen Kinostreifen "Deadpool 2" wird zur schrecklichen Tragödie.

US-Schauspieler Ryan Reynolds kann noch nicht fassen, was sich bei den Dreharbeiten zu seinem neuen Film “Deadpool 2” nun ereignete. Die ganze Film-Crew ist schockiert und in tiefer Trauer: Eine junge Stuntfrau erlag bei einer Motorradszene für den Blockbuster nach einem tragischen Unfall ihren Verletzungen und verunglückte somit in Vancouver, wo sich die Dreharbeiten vollzogen, tödlich. Mit dieser Todes-Gefahr des Stunts hat das Produktionsteam des Superhelden-Films nicht gerechnet. Schließlich fuhr das junge Opfer, das aus New York stammt, in ihrer Freizeit professionell Motorradrennen und war erfahrene Motorradfahrerin. Bei dem Umfall soll laut den Angaben des Online Portals “TMZJoi “SJ” Harris unter Berufung von Augenzeugen ohne Helm gefahren und in die Scheibe eines Gebäudes gerast sein. Angeblich habe sie die Kontrolle über ihr Motorrad verloren und nicht die Bremsen benutzt. Die Stuntfrau soll die Action-Szenen für die Figur Domino von Darstellerin Zazie Beetz gedreht haben.

>>>Bella Hadid will jetzt Schauspielerin werden und träumt schon vom Oscar

Die Fortsetzung der Marvel-Comic-Verfilmung wurde daraufhin umgehend abgebrochen. Der Regisseur des Films drückte in einem Statement, das er US-Medien zukommen ließ, seine Fassungslosigkeit über das tragische Ereignis aus: “Worte können nicht beschreiben, wie ich und der Rest des Teams sich wegen dieser Tragödie fühlen. Unsere Gedanken sind in dieser schwierigen Zeit mit ihrer Familie, ihren Freunden und den ihr nahestendenden Personen.” Die Film-Industrie ist über diesen Horror-Unfall zutiefst bestürzt, denn diesen Juli stürzte am Set der Fernsehserie “The Walking Dead” schon ein Stuntman bei einer Kampfszene zehn Meter in die Tiefe und starb später an seinen schweren Kopfverletzungen. Auch Hauptdarsteller Ryan Reynold meldete sich zu Wort und twitterte: “Heute haben wir auf tragische Weise ein Mitglied unserer Crew verloren. Wir sind untröstlich, schockiert und bestürzt…wissen aber, dass nichts schlimmer ist als die Trauer und der unglaubliche Schmerz, den ihre Familie und ihre Liebsten jetzt empfinden müssen.




Dienstag, 15. August 2017