Will.i.am: Ärger wegen Tweets

Die Produzenten von 'The Voice' sind stinksauer, weil das Jury-Mitglied während der Liveshow massig Twitter-Posts verfasste statt sich der Sendung zu widmen.

Will.i.am kann offensichtlich auch während einer Live-Show nicht die Finger von seinem Handy und Twitter lassen. Ständig schickte der 37-Jährige am letzten Wochenende neue Tweets an seine Anhänger und postete Bilder von Show und Kollegin. Dass dies nicht die feine Art ist, haben ihm jetzt auch die Produzenten versucht klarzumachen.

Aber wie die britische ‘Daily Mail’ schreibt, stört ihn das wenig – im Gegenteil. Seit der Mahnung ist er aktiver als je zuvor – ob so sein Vertrag als Jury-Mitglied verlängert wird?

Dienstag, 08. Mai 2012