Adam Yauch ist tot

Der Beastie-Boys-Gründer erlag gestern seinem langjährigen Krebsleiden.

Am Freitag, dem 4. Mai 2012, erreichte die Musikwelt eine tragische Nachricht: mit nur 47 Jahren verstarb Adam “MCA” Yauch gestern an Krebs. Vor drei Jahren wurde die Krankheit bei dem Beastie-Boys-Gründer diagnostiziert.

Sein früherer Manager und Def-Jam-Gründer Russell Simmons erklärte auf seiner Webseite Global Grind:10520

Erst vor einem Monat wurden die Beastie Boys in der Rock and Roll Hall of Fame geehrt. Yauch konnte aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes nicht an der Zeremonie teilhaben. Seine Bandkollegen “Mike D” Diamond and Adam “Ad-Rock” Horovitz nahmen die Ehrung in seinem Namen an.

Neben seiner Karriere bei den Beastie Boys war Yauch auch für sein soziales Engagement bekannt. Immer wieder machte MCA auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam, kämpfte für Menschenrechte.

Auch als Regisseur machte sich Yauch einen Namen. Unter dem Pseudonym Nathaniel Hornblower war MCA für viele der Beasie-Boys-Videos verantwortlich.

Yauch beeinflusste die Hip Hop und Pop-Kultur wie kaum ein Anderer. 25 Jahre begleiteten uns die Beastie-Boys, sie sind Teil unserer Jugend, wir sind mit ihrer Musik aufgewachsen. Gestern verlor die Musikwelt einen großen Stern. Ruhe in Frieden MCA.

Samstag, 05. Mai 2012